Vorsicht! Lügenpresse!

Pegida, Satire und die trügerische, verfrühte Freude

Humor lässt auf einen entspannten Geist schließen" hat angeblich der Dalai Lama einmal gesagt. Und auch, wenn er dies niemals gesagt hätte, hat er trotzdem Recht. Pegida und Satire Wenn sich ein paar Biertischrevoluzzer unter dem sperrigen Namen "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" zusammenfindet, dann fordert das die Witzemacher und Satiriker geradezu heraus. Und so sind inzwischen etliche Abwandlungen der Abkürzung Pegida entstanden, z.B. "Frigida" oder mein absolutes Highlight: "Vegida - Vegetarische Europäer gegen die Salamisierung des Abendlandes".Nach ihrem Auftritt bei Günther Jauch musste die Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel wegen ihrem nicht vorhandenen Charisma einiges an Häme einstecken. Für Youtube wurde dann auch gleich ein Clip mit Schminktipps produziert, der natürlich alles andere als konstruktiv ist, aber das war das adrette Pegida-Girl ... Weiterlesen [...]

Vorsicht Hochspannung! Die Coolen Blogbeiträge 04/15

Da sind sie wieder und (hoffentlich) mit Hochspannung erwartet: Die Coolen Blogbeiträge der Woche!Im Eingang möchte ich euch erzählen, dass ich von der lieben Sandra-Maria für den "Liebster Award" nominiert worden bin! Das ehrt mich natürlich sehr, obwohl ich mich nicht gerne bei dem Verteilen von Awards beteilige. Denn es gibt Blogger, die einen fast beißen, wenn man sie nominiert. Dennoch möchte ich hier die Gelegenheit wahrnehmen, mich bei Sandra-Maria noch mal ganz herzlich zu bedanken.Und jetzt: Vorsicht Hochspannung! Die Coolen Blogbeiträge 04/15 Sandra-Maria Erdmann verteilt nicht nur Awards, sondern schreibt auch Bücher. Von ihr stammt der Ratgeber für gestresste Mütter "Hilfe, ich brauche eine Kur". Verlinken möchte ich aber an dieser Stelle die Rezension von Ruth Weitz, nicht nur, weil ich gerade festgestellt habe, wir beide im selben Ort wohnen. Hier schreibt ... Weiterlesen [...]

Arbeitsteilung in der Familie – Wunsch und Wirklichkeit

Ohnmachtsanfälle vor der Mülltonne Natürlich gibt es in meiner Familie eine Arbeitsteilung! Der Mann verlässt jeden Morgen die Höhle und fängt uns ein Mammut. In dieser Zeit klopfe ich die Schlaffelle aus, beaufsichtige unsere Nachkommen und hüte das Feuer. Früher war alles anders Als der Mann und ich in unsere erste gemeinsame Wohnung gezogen sind, hatten wir beide sehr gute Vollzeitjobs und haben ziemlich korrekt die Hausarbeit untereinander aufgeteilt. Dann kam das erste Kind. Wenn man weiß, wie schwierig das es auch heute noch ist, als Mutter ohne leistungsfähige Großeltern berufstätig zu sein, der kann sich vielleicht denken, dass dies vor 27 Jahren nicht viel besser gewesen sein kann. Zumindest in Westdeutschland. Ich blieb also gerne daheim und kümmerte mich um das Kind, bzw. Kinder. Und der Mann ging auf die Mammutjagd. Das traditionelle Rollenmodell in unserer Familie war nur eine logische Folge. Arbeitsteilung ... Weiterlesen [...]

Tage wie Salz und Zucker – ein Roman von Shari Shattuck

Eine Rezension für Daggis Bücherchallenge 2015 Ellen Holmes leidet unter den Traumatisierungen ihrer Kindheit, hat starkes Übergewicht und versucht verzweifel,sich unsichtbar zu machen. Sie verlässt ihre kleine Wohnung nur, um nachts in einem Riesensupermarkt zu putzen. Ihre Isolation überwindet sie, indem sie minutiös ihre Mitmenschen beobachtet, z.B. ihre Kollegen im Supermarkt, die Mitfahrer im Bus oder die Nachbarn in dem kleinkriminellen Milieu ihres Hinterhofs. Eines Tages trifft sie auf die temperamentvolle Musikerin Temerity, der es gelingt, Ellens Panzer zu durchdringen. Denn obwohl Temerity blind ist kann sie eines: Sie kann sehen. Dieses Zusammentreffen ändert nicht nur das Leben beider jungen Frauen, denn beide nehmen größten Anteil an ihrer Umgebung. Da gibt es den versuchten Mord an einem Kleindealer aufzuklären, einer hochschwangeren Nachbarin zu helfen und dem Boss im Supermarkt das Handwerk zu legen. Shari ... Weiterlesen [...]

Auswertung: Der spitzenmäßige PMDD 17 in Zahlen

Eine Infografik Vielleicht könnt ihr euch erinnern, ich hatte mich am 5. Januar am PMDD 17, also der 17. Ausgabe des Picture My Day-Day beteiligt, eine spitzenmäßige Blog-, Facebook-, Twitter-, Tumblr-, Instagram-Aktion, bei der es darum geht, seinen Tagesablauf möglichst lückenlos der Welt fotografisch mitzuteilen.Arne Kerlin aus Berlin war auch bei diesem Event live mit dabei und hat nun diesen Tag statistisch ausgewertet. Seine Ergebnisse konnte er in dieser witzigen Infografik zusammenfassen, die ich euch hier zeigen darf. Viel Spaß damit! Meine Meinung: Ich habe die Altersstatistik ein Stück weit nach oben gedrückt! Frauen scheinen viel Zeit zu haben Ich hätte nicht gedacht, dass das Web immer noch Platz für Katzenfotos bietet Wenn ihr das hier liest habt ihr ganz schön weit nach unten gescrollt ;-) Sinn? Sinnfrei. Grafik ©Arne KerlinText: Auswertung: Der spitzenmäßige PMDD ... Weiterlesen [...]

Kreuzfahrten und Schiffsreisen – Vor- und Nachteile

Urlaub auf hoher See Pünktlich zum Jahresbeginn mache ich mir gerne Gedanken über den kommenden Sommerurlaub, zumal Freunde von uns meine absolute Traumreise gebucht haben. Sie werden eine Schiffsreise auf der Ostsee machen und dabei verschiedene baltische und skandinavische Länder besuchen. Mein persönlicher Neidfaktor könnte nur größer sein, wenn sie sich auf eine Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln begeben würden. Kreuzfahrten an und für sich Kreuzfahrten haben ja im Moment eine etwas schlechte Presse, an der die seemännischen Fähigkeiten eines Kapitäns Schettino, bzw. das Ansinnen der Veranstalter, mit ihren riesigen Kolossen möglichst dicht entlang der Küste oder des Dogenpalastes in der Lagune von Venedig zu schippern, nicht ganz unschuldig sein dürften. Ich bin mir auch nicht sicher, ob mich persönlich ein solcher Urlaub nicht ab dem 3. Tag nerven würde, auch wenn mich die Annehmlichkeiten ... Weiterlesen [...]