Schneidebretter in der Küche – Hygiene kontra Umweltschutz

Eine Diskussion unter Hausfrauen
schneidebretterHeute geht es einmal um ein hausfrauliches Thema, denn auch sowas gehört ganz selbstverständlich zu meiner (Traum-)Welt. Angeregt wurde dies durch eine Diskussion, die ich mit einer Freundin hatte und mich würde eure Meinung zu dieser Frage sehr interessieren. Es geht um Schneidebretter, die man in der Küche verwendet, um Fleisch oder Gemüse klein zu kriegen.Schneidebretter in der KücheHauptsächlich kennt man ja Schneidebretter aus Holz, ich persönlich verwende aber aus hygienischen Gründen lieber Kunststoff, genauer gesagt Polyäthylen. Meine Freundin benutzt Schneidebretter aus Holz, wegen dem Umweltschutz. Beide Materialien haben Vor- und Nachteile:Schneidebretter aus KunststoffDas Problem, dass ich bei solchen Unterlagen sehe ist, dass man automatisch bei der Schneiderei Riefen in die Oberfläche schneidet, was ich als unhygienisch empfinde, wenn man rohes Fleisch bearbeitet. ... Weiterlesen [...]

Wie fühlt sich ein erfolgreicher Blogger?

So wie ich am 18. August
erfolgreicher bloggerAm 17. August gegen 15.00 Uhr schrieb ich mir meinen Frust von der Seele. Ich schrieb über Blogs, die mich nerven. Ich schrieb etwas über selbsternannte SEO's, die immer die gleichen Erfolgstipps unters Volk werfen, Fashion-Mädels-Bloggerinnen, bei denen das ganze Theme in weißen Komplementärfarben gehalten ist, über unmögliche Captchas und noch mehr. Gegen 18.00 Uhr hatte ich ein schlechtes Gewissen und gab per Facebook schon einmal eine Warnung aus.Dann erschien mein Artikel: 10 Tipps, wie du mich als Blogleser vergraulen wirstUnd wäre dieser Blog noch bei Strato gehostet, wäre der Server 24 Stunden später bereits längst zusammen gebrochen. Denn der Zuspruch, den dieser Artikel dank euren Reaktionen erhalten habe, war phänomenal! Ich hatte noch nie so viele Besucher innerhalb so kurzer Zeit und so viele Kommentare auf einen einzigen Artikel (außer vielleicht bei einer besonders ... Weiterlesen [...]

Wie sportlich sind Blogger eigentlich?

Ein kleiner Webmasterfriday-Ersatz
wie sportlich sind bloggerOffiziell befindet sich der Webmasterfriday noch in der Sommerpause. Um diese Zeit ein wenig zu verkürzen, hat Sören zu einem kleinen Webmasterfriday-Ersatz aufgerufen und wirft folgende Frage in den (virtuellen) Raum:Wie sportlich sind Blogger?Tastaturstemmen und Mausweitwurf: Sind Blogger sportlich?Das Bild des kalkweisen und von Junk Food aufgedunsenen Nerd ist wahrscheinlich ein Klischee, zumindest teilweise. Denn sonst würde es nicht so viele Sport-Blogs geben und Blogger, die auf ihren Blogs oder in den sozialen Medien von ihren durchaus beachtlichen Erfolge als Läufer, Radler und mehr berichten.  Und da auch Blogger meistens zu einer eher vernunftbegabten Spezies gehören, haben etliche längst eingesehen, dass das ewige Sitzen vor dem Bildschirm nicht gesund sein kann. Denn der Mensch braucht Bewegung, damit die inneren Organe, der Stoffwechsel, die Herz- und Lungentätigkeit, ... Weiterlesen [...]

Statt Blumen – Die Coolen Blogbeiträge Woche 33/15

statt blumenNachdem ich ja in meinem gestrigen Artikel so garstig gewesen bin, werde ich heute wieder lieb und nett zu euch sein. Dieser Artikel hat mir so viele Besucher und Kommentare beschert, dass ich nun eine ganze Menge neuer Blogs kennenlernen konnte. Aber statt Blumen an euch Blogger und Blogleser gibt es die Coolen Blogbeiträge der Woche.Statt Blumen - Die Coolen Blogbeiträge der WocheAm Samstag, den 15. August hatten wir in Bayern (sowie im Saarland, Österreich, Schweiz, Andorra usw.) einmal wieder einen seltsamen Feiertag, nämlich Maria Himmelfahrt. Was dieser Tag überhaupt bedeutet und ob es heutzutage noch zeitgemäß ist, ihn zu feiern, erzählt euch die Barbara.In dieser Ausgabe der Coolen Blogbeiträge wird es viele Artikel geben, die zum Nachdenken anregen sollen. Den Anfang macht der Journalist Enno Lenze über die Floskel: "Ich bin ja kein Nazi, aber ...". Ein bisschen lang, aber ... Weiterlesen [...]

10 Tipps, wie du mich als Blogleser vergraulen wirst

Nicht ganz ernst zu nehmen, aber irgendwie doch schon
blogleserIch bin mir bewusst, dass ich es mir mit diesem Artikel bei einigen Bloggern auf ewig und alle Zeiten verderben werde. Dabei gebe ich zu, dass ich im Folgenden sehr ungerecht argumentieren werde. Tatsächlich lese ich einige Blogs, obwohl sie wie unten beschrieben agieren, manchmal sogar recht gerne. Aber das hat vielleicht noch andere Gründe. Besonders werde ich nun auf Fashion- und SEO-Blogs herumhacken. Wenn du also einen solchen Blog betreibst, lese einfach nicht weiter.10 Tipps, wie du mich als Blogleser vergraulen wirstErstelle einen Blog, in dem du dich mit Online-Marketing oder Suchmaschinenoptimierung (Stichwort: SEO! Oh, du heiliges SEO!) bemühen wirst und schreibe dort Artikel die mit "10 Tipps ..." beginnen. In diesen Artikeln preist du windige SEO-Maßnahmen und bemüßige dich eines Duktus', wie sie jeder dahergelaufene Versicherungsverkäufer oder Motivationstrainer ("Tschakka!!!") ... Weiterlesen [...]

Mein absolutes Lieblingsgetränk in diesem Sommer

Für die Blogparade: Cocktail-Party
lieblingsgetränkSeit etwa 8 Wochen hält uns ein ungewöhnlich trockener und heißer Sommer fest in seinem Griff. Gerade bei solchen Temperaturen über 30°C ist es ungeheuer wichtig, ausreichend zu trinken und manchmal ist es FAST egal, was man in sich hineinschüttet: Hauptsache es ist nass. Jetzt hat Barbara anlässlich ihres einjährigen Bloggeburtstags (Herzlichen Glückwunsch!) eine kleine Blogparade namens Cocktail-Party gestartet, bei der es reichlich Cocktail-Equipment zu gewinnen gibt. Dabei fragt sie uns nach unserem Lieblingsgetränk und ja, liebe Barbara: Ich will am Gewinnspiel teilnehmen! Deswegen lege ich gleich mal los:Mein absolutes Lieblingsgetränk in diesem SommerWasserMein Lieblingsgetränk in diesem Sommer ist ganz einfach Wasser mit nix drin. Ich brauche weder Kohlensäure, noch Limettenschnitzelchen, Minzblätter oder Edelsteine (legt man überhaupt noch Rosenquarz und Co ins Wasser?) ... Weiterlesen [...]

Adrenalin am Staller Sattel – Ich auf dem Trike

Wir stürzen uns todesmutig nach Südtirol hinab
staller sattel stallersattelIch wollte euch längst von unserer diesjährigen Triketour in Tirol erzählen, besonders von unserer Fahrt über den Staller Sattel. Ich hatte gehofft, ein Video zu bekommen, damit ihr sehen könnt, wie halsbrecherisch diese Abfahrt gewesen ist. Aber vielleicht kann ich das noch nachreichen.Nun versuche ich einmal, euch diesen Gebirgspass zu beschreiben.Der Staller SattelDer Staller Sattel (italienisch Passo Stalle) ist ein Gebirgspass zwischen Osttirol und Südtirol. Er beginnt leicht ansteigend im österreichischen Defereggental, steigt bis zum Scheitel auf 2052 m Höhe und stürzt sich dann über das Antholzental nach Italien hinab. Da die italienische Seite aus einer engen und äußerst kurvenreichen Straße besteht, gibt es eine Ampelregelung. Eine Viertelstunde lang darf von einer Richtung aus gefahren werden, dann gibt es einen 15-minütigen Sicherheitsabstand und dann ist die andere ... Weiterlesen [...]
« Ältere Artikel

© 2015 Sabienes TraumWelten

Hopp! ↑

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close