Bloggen mit Musik? Selbstverständlich oder No-Go?

Der Webmasterfriday swingt
Bloggen mit Musik?

Bloggen mit Musik?

Das heutige Thema des Webmasterfriday richtet sich an unsere Arbeitsumgebung und er will wissen:

Welche Musik hörst Du beim Bloggen?

Die Frage kann ich schnell beantworten: Gar Keine!

Bloggen mit Musik

Es gibt viele Menschen, die lernen und arbeiten besser, wenn sie dabei Musik hören, weil sie sich dabei gut konzentrieren können. Bei mir ist das Gegenteil der Fall: Sie macht mich nervös! Ich gehöre zu den Menschen, die sich entweder auf ihre Arbeit fokussieren oder auf das, was gerade im Radio läuft – so viel zum Thema Logo Webmasterfriday„Multitasking bei Frauen“ und: „Mit Musik geht alles leichter“
Würde ich beim Bloggen Musik hören, würde ich irgendwann mal anfangen, Textschnipsel der Liedtexte in die Tastatur zu tippen. Käme gerade ein Lied, das mich sehr nervt, wäre der Artikel dementsprechend schlecht gelaunt verfasst. Wäre es etwas von Shakira, würde ich nur ausgeflipptes Zeug schreiben.
Also: Bloggen mit Musik ist für mich ein No-Go!

Arbeiten und Musik

Ich kenne durchaus Arbeiten, bei denen ich Musik sehr wohl begrüße. Wenn ich während meiner Lehrzeit in der Produktion mithelfen musste (was öfters der Fall war), hörten wir natürlich Musik. Beim Autofahren hilft Musik gegen das Abstumpfen oder gar Einschlafen und bei der leidigen Hausarbeit sowieso. Wenn man bei letzterer Tätigkeit durch das ganze Haus rödelt, eignet sich natürlich ein MP3-Player. Aber wie es der Zufall so will, ist dieser bei mir immer mit einem Hörbuch bestückt.

Musik wird oft nicht schön gefunden …

Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden.“

So sprach einst Wilhelm Busch und nicht immer sind die Geräusche schön.

Wer zwei musikverliebte Jungs samt E-Gitarre und Schlagzeug durch die Pubertät begleitet hat, weiß, wovon ich spreche!

Wie ist das bei euch so?

Foto: Musiker vor einem Kaufhaus in Köln ©Sabienes
Text: Bloggen mit Musik? Selbstverständlich oder No-Go? ©Sabienes

Zum Verteilen:

8 Kommentare

  1. Doh – beim Bloggen läuft manchmal Muusik, manchmal sogar der Fernseher, aber beim Lernen geht das gar nicht. Liegt vielleicht am Alter… O:)
    LG Marianne

    • Avatar for Sabienes Sabienes sagt:

      @Marianne vom Kokelores: Ich konnte selbst in der frühesten Jugend beim Lernen keine Musik vertragen. Das ist wohl eher so ein Ding mit den Gehirnhälften …
      LG
      Sabienes

  2. Avatar for Sabienes Susi sagt:

    Ich gehöre zu den Menschen, die gerne Musik beim Bloggen bzw. Arbeiten hören. Ich finde das total angenehm und entspannend. 🙂

    LG Susi

  3. Gute Frage! Bloggen ist eine der wenigen Dinge, die ich ohne Musik mache. Für mich war es bisher keine bewusste Entscheidung, bisher blieb die Musik dabei immer aus. Aber ich denke, mir würde es so wie dir gehen – plötzlich würde ich anfangen den Liedtext einzutippen 🙂 Meistens höre ich Musik wenn ich etwas gestalten oder basteln möchte – dafür aber auch um so lauter.

    Ganz liebe Grüße
    Daniela

  4. Avatar for Sabienes Bonnie sagt:

    Bei mir läuft nie Musik. Nich nervt Musik meistens nur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)