Die Farbe Braun und ihre Bedeutung

die farbe braun

Guinness – mehr Braun geht fast nicht mehr

Weiter geht es mit der Fotochallenge Color me happy von Jolijou und Bine und diesmal ist die Farbe Braun dran.

Die Farbe Braun

Dieser Farbton entsteht, wenn man Rot-, Orange- und Gelbtöne mit Schwarz abmischt. Es handelt sich um eine warme Farbe, kalte Brauntönungen entstehen durch eine Abmischung mit Grün und zählen dann zu der Farbgruppe Oliv. Wir haben hier eine sogenannte Erdfarbe und kommt in der Natur im Licht nicht vor; Braun ist also weder eine Regenbogen-, noch eine Himmelsfarbe.

Wirkung dieser Farbe

Dieser Farbton vermittelt Erdverbundenheit, Gemütlichkeit und Wärme. Vielleicht verbinden wir ihn auch mit den Geheimnissen von Mutter Erde, dem Kreislauf von Leben und Vergehen.
Die Farbe vermittelt uns Ruhe, Gediegenheit bis hin zum konservativen Denken und Sein.
Sie ist die leckerste Lebensmittelfarbe überhaupt – wenn man mal von den braunen Stellen auf gelben Bananen absieht, verbinden wir keine andere Farbe so sehr mit Genuss, wie mit Braun (Schokolade, gebratenes Fleisch, Kaffee oder wie obiges Guinness)

Geschichte dieser FarbeColor me happy

Früher war Braun die Farbe der armen Bauern. Deren Leinenkittel waren braun (nicht nur vom Dreck) und ihre Haut war im Gegensatz zu der vornehmen Blässe des Adels sonnengebräunt. Mit dieser Farbe assoziierte man Schmutz, Armut und Krankheit und alles andere, was fernab eines verfeinerten, edlen Lifestyles war.
Als „Braunhemden“ wurden die in Braun gekleideten Nationalsozialisten bezeichnet, die diese Farbe wählten, weil sie wie so oft eine germanische Sage („Bärentöter“) für ihre Zwecke miss-interpretierten.
Spätestens in den Siebzigern galten dunkel gebeizte Eichenmöbel als der Inbegriff allen kleinbürgerlichen Spießertums schlechthin und so würde mit den hellen Kiefer- und Fichtenhölzern der Weg zum Erfolg für gewisse schwedische Einrichtungshäuser geebnet.
Aus all diesen Gründen hat sich die Farbe Braun sehr schwer getan, sich als adäquate Farbe in der Modewelt zu etablieren. Inzwischen gibt es sogar braune Autolackierungen, was vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre.

Ich mag diese Farbe sehr gerne, entweder als Möbel (Kiefer oder Fichte), als Wohnaccessoire oder in der Bekleidung. Mir würde auch eine warme, braune Metalllackierung am Auto gut gefallen, aber mit der Meinung stehe ich ziemlich einsam in meiner Familie da.

Foto: Braunes Guinness, ein echter Genuss mit einem Geschmack wie Ochsenschwanzsuppe ©Sabienes.de
Text: Die Farbe Braun und ihre Bedeutung ©Sabienes.de

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)