Gift im Essen – Lebensmittelskandale und kein Ende

[Mahlzeit!]
Maisfeld im Sommer für Gift im Essen

Gift im Essen

Herzlich willkommen zu der 3. Runde von Mahlzeit!, meiner Blogparade über Ernährung & Co.!
Zum Thema ‚Zuckersüß‘ haben sich 17 21 Blogger beteiligt, alle mit wunderbaren, kalorienhaltigen Artikeln. War wirklich lecker zum Lesen!

Für diese Woche habe ich auf Gund der jüngsten Lebensmittelskandale beschlossen, meinen Themenplan zu ändern.
Denn ich glaube nicht, dass man sich über Ernährung unterhalten kann, ohne auch über diese Aspekte zu reden.

Gift im Essen

Denn egal, ob Rinderwahnsinn, Dioxin in Lebensmitteln, Genmais, Schimmelpilzen in Tierfutter: immerwieder erreichen uns Horrormeldungen über Gift im Essen, Rückstände von Medikamenten oder Kranksheitserreger in Lebensmitteln.

Und auch wenn der Pferdefleischskandal nicht unbedingt etwas mit vergifteten Lebensmitteln zu tun haben muss, so liegt hier doch eine großangelegte Täuschung der Verbraucher vor.

Zudem die Massentierhaltung ein Problem an sich ist, die Tiere werden oft unter katastrophalen Umständen gehalten und zum Schlachten quer durch Europa gekarrt.

Deswegen möchte ich heute von euch wissen:

  • Inwieweit haben die bisherigen Lebensmittelskandale euer Verhalten verändert?
  • Kauft ihr anders ein, isst ihr andere Dinge?
  • Oder lässt euch diese Thematik relativ unbeeindruckt, weil ihr gar nicht die Zeit oder die Nerven habt, euch damit auseinanderzusetzen? (Kann ich gut verstehen!)
  • Macht ihr euch um eure Gesundheit oder die eurer Kinder Sorgen?
  • Verfolgt ihr vielleicht bestimmte Ernährungsregeln, z.B. seid ihr Vegetarier oder Veganer oder richtet ihr euch nach religiösen Geboten, so dass ein Teil der Lebensmittel gar nicht für euch in Frage kommt?
  • Wie könnte man nach eurer Meinung diese Lebensmittelskandale verhindern?

Ich weiß, heute wird es ein bisschen schwierig, aber ihr habt ja noch eine ganze Woche Zeit, euch darüber Gedanken zu machen.

Teilnahmebedingungen

Ihr müsst nicht alle Fragen in eurem Blogartikel beantworten, sie sollen nur eine Anregung sein.
Bitte verlinkt euren Beitrag mit http://www.sabienes.de/gift-im-essen/ und teilt mir euren Link in einem Kommentar mit, damit ich euch auch finde (Pingbacks sind immer ein bisschen unsicher).

Für euren Beitrag habt ihr wieder eine Woche Zeit.
Also: am Dienstag, den 12. März um 23.59 Uhr endet diese Runde.
Am Mittwoch, den 13. März ist das nächste Thema dran.Kleines Logo

Mit eurer Teilnahme an dieser Blogparade bestätigt ihr mir automatisch, dass ihr über 18 Jahre seit, denn es gibt natürlich auch etwas zu gewinnen.

Ihr könnt mit jedem zu dieser Blogparade geschriebenen Artikel ein Los erwerben, so dass eure Chancen immer weiter steigen, je nachdem, wie fleißig ihr seid.
Ausgelost wird zum Schluss, also nach der 7. Runde.

Sponsoren

Folgende Sponsoren unterstützen meine Blogparade:

(Diese Angaben sind ohne Gewähr)

  • Die Fa. Mind Cookies verschenkt eine Premium Mix Packung mit 12 leckere Effekt-Cookies.
  • Regiondo, der Spezialist für Ausflüge und Freizeit spendiert 10 Gutscheine à 25,00 Euro
  • Das Portal Gute Gutscheine verschenkt einen Amazongutschein von sage und schreibe 50,00 Euro!
  • Von Sparlingo gibt es einen Einkaufsgutschein im Wert von 25,00 Euro
  • Der Häfft-Verlag spendiert wunderschöne Notizbücher aus seinem Sortiment
  • Einen Gutschein von 25,00 € gibt es von windeln.de
  • Der Online-Juwelier Faszinata sponsort einen Einkaufsgutschein von 25,00 €
  • Und ich lege noch 2x das Buch Mondyoga mit dazu

Wenn ihr die Sponsorenliste unter euren Artikel kopieren würdet, wäre das sehr nett!

Wie ist das bei mir:

Wir haben einen supergut sortierten Bioladen am Ort und immer, wenn mal wieder ein Lebensmittelskandal am Horizont auftaucht, kaufe ich vermehrt dort ein.
Danach verfalle ich wieder in meinen alten Trott und lande im Supermarkt, weil das halt praktisch ist und schnell geht.
Ich weiß, dass ich mich hier ändern muss!

 Foto: Gift im Essen aus dem Maisfeld ©Sabienes
Text: Gift im Essen ©Sabienes

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)