Google oder Facebook – Soziale Netzwerke im Vergleich

Webmasterfriday diskutiert

Kabelsalat für Google oder Facebook

Google oder Facebook

Wie soll ich mich vernetzen, verkabeln?
Welches Soziale Netzwerk ist das bessere, wo sollte ich mich engagieren?
Bevorzuge ich Google oder Facebook oder etwas ganz anderes?

Mitgliederstatistik

Laut dem GlobalWebIndex ergeben sich weltweit für die großen Socials folgende Zahlen an aktiven Nutzer:

  • Facebook: 700 Mio
  • Google+: 350 Mio
  • Twitter und YouTube: 300 Mio

Dabei wurde jeder Nutzer als aktiv bewertet, wenn er mindestens einmal im Monat das jeweilige Netzwerk genutzt hat.
Auffällig für diese globalen Erbsenzähler ist der Umstand, dass wohl Google+ immer mehr an Einfluss gewinnt.

Aber für wen?

Wer nutzt denn Google+?

Also meine Jungs nutzen diesen Suchmaschinen-Sprössling nicht, ihre Freunde auch nicht. Und überhaupt scheint bei den ganz jungen Leuten der Dienst Whatsapp immer wichtiger zu werden. Es heißt auch, er hätte bereits Twitter überholt.
Ansonsten habe ich in meinem persönlichen (analogen) Bekanntenkreis wenig Facebooknutzer. Aber diese Wenigen kennen Google nur als Suchmaschine, aber als Facebook-Ersatz? Niemals.
Das bedeutet für mich, dass ich diejenigen, die ich bei Google+ in irgendwelchen Kreisen versammelt habe, von Facebook her kenne.
Wenn ich also diesen Artikel hier auf Facebook und auf Google+ posten werde, dürfen sich alle meine Freunde gleich zweimal sich an meinen Ausführungen erfreuen.
Ob das viel Sinn macht, weiß ich nicht.

Brauche ich nun Google Plus?

Denke ich über diese Frage nach, taucht in meinem Hinterkopf automatisch die Frage nach dem Sinn von Sozialen Netzwerken an und für sich auf.
Ich habe im Moment auf Facebook 175 Freunde, besser gesagt Kontakte und bin in so vielen und unterschiedlichen Gruppen dabei, dass mir gar nicht alle auf einmal auf der Seitenleiste angezeigt werden können. Wirklich aktiv bin ich aber nur bei ein paar wenigen.
Bei den von mir auf Google+ abonnierten Communities sieht es nicht besser aus.
Und wenn ich mir dann auch noch die von mir abonnierten RSS-Feeds denke, die ich auch nicht immer alle lesen kann, frage ich mich, ob wir nicht alle in unserer modernen, digitalen Welt an einem pathologischen Kontakte- und Informationsquellen-Sammel-Syndrom leiden.

Google oder Facebook

Mal zurück zum Thema und zu der Frage, die im Übrigen vom Webmasterfriday stammt.LogoWebmasterfriday

Ich habe mir bislang nicht viel Zeit genommen, Google Plus zu ergründen. Dadurch ist es mir genauso fremd, wie mir Facebook am Anfang fremd gewesen ist.
Außerdem sehe ich für mich in einer weiteren Vertiefung in den Google-Ableger wenig Nutzen. Denn egal welches Netzwerk ich nutze, ich brauche eins, in dem ich die aktiveren Kontakte versammelt habe.
Also beantworte ich für mich persönlich die Frage: „Google oder Facebook?“ ganz klar mit Facebook.

Foto: Durcheinander in den Sozialen Netzwerken ©Sabienes.de
Text: Google+ oder Facebook – Soziale Netzwerke im Vergleich ©Sabienes.de

10 Kommentare

  • Marianne vom Kokelores 17. Mai 2013 um 8:23

    Halo Sabienes,
    schon einmal was von Diaspora gehört? Es ist ein Alternativ-Social-Net welches aber an dem krankt an dem alle SN’s neben FB kranken: mangelnde *Belegschaft*-
    Die Nachteile bei Google+ sind fast die gleichen wie bei FB, als warum da auch noch rumhüfpen?
    Aber Whats App nutze ich viel, wenn ich unterwegs bin – weil es schneller und einfacher als FB ist, kurz mal einen Video aufnehmen und verschicken, klasse.
    Liebe Grüße
    Marianne

    Antworte
    • Sabienes 17. Mai 2013 um 9:04

      @Marianne: Diaspora kannte ich bislang noch nicht, scheint aber auch bei den Befürwortern in die Kritik geraten zu sein. Ich habe mir auch schon überlegt, Whatsapp zu nutzen. Aber ich schreibe von unterwegs so wenig SMS, dass ich nie mein Paket aufbrauche. Mal schaun, vielleicht wenn ich mal mehrer Nutzer kenne oder so.
      LG
      Sabienes

      Antworte
  • Karin 18. Mai 2013 um 19:07

    Whatsapp ist wirklich für viele eine gute Alternative. Gerade das Bilder verschicken u.ä. ist schnell und vor allem nicht mit weiteren Handykosten verbunden. Bislang habe ich diesen Dienst allerdings noch nicht. Ich glaube auch das hier vor allem die echten Freunde vernetzt werden. Bei FB und G+ sind ja doch eher nur Kontakte.
    lg

    Antworte
    • Sabienes 19. Mai 2013 um 17:33

      @Karin: Ich ziehe es auchin Erwägung, Whatsapp zu nutzen. Aber im Moment kenne ich außer meinen Jungs niemand, der diesen Service nutzt.
      LG Sabienes

      Antworte
  • K4RL 20. Mai 2013 um 10:15

    Ich habe mich von Facebook zurückgezogen – überlege aber, es noch einmal zu versuchen. Bei G+ bin ich zwar angemeldet, nutze es aber ebenfalls nicht. In meinem Beitrag habe ich darüber ausführlich berichtet. Nun muss ich aber zugeben, dass ich von Diaspora und Whatsapp zwar schon gehört, allerdings keine Ahnung habe, was es mit diesen Diensten auf sich hat. Ich werde mich also schlau machen ob dies nützliche Dienste sind oder auch wieder nur Zeitfresser wie G+ oder Facebook.

    Antworte
    • Sabienes 20. Mai 2013 um 12:33

      @K4rl: Ich kenne einige User, die sich bei Facebook abgemeldet haben oder mit diesem Gedanken spielen. Aber gerade für junge Leute ist das wohl kommunikationstechnisch nicht einfach.
      Sabienes

      Antworte
  • Alex L 1. Dezember 2013 um 11:56

    Hi Sabienes,
    bei dir ist es Facebook und bei mir eher Google+. Ich habe den Nutzen des Netzwerkes erkannt und Google+ taucht auch vermehrt in meinen Blogzugriffen auf, daher bin ich an dem Thema dran und versuche mein Blog so gut es geht, über Google+ zu promoten. Ausserdem habe ich dort auch eine eigene Community, welche auch Sinn macht. So haben wir uns in der kleinen Runde zusammengeschlossen und kommentieren auf unseren Blogs. Also daher bin ich für Google+, aber das bedeutet nicht, dass ich Facebook auf einmal nicht nutze. Doch, doch, FB wird auch verwendet. Ich versuche, meine Social Aktivitäten aufzuteilen und regulär hier und da aktiv zu werden.

    Antworte
    • Sabienes 1. Dezember 2013 um 13:26

      @Alex: Ja, ich weiß. Du arbeitest viel mit Google+. Ich nehme mir auch immer vor, dort mehr einzusteigen, denn schließlich bin ich auch in mehreren Gruppen dabei. Aber irgendwie fehlt mir da der Einsteig und natürlich immer wieder mal die Zeit.
      LG
      Sabienes

      Antworte
  • Alex L 1. Dezember 2013 um 14:18

    Hi Sabienes,
    ja das tue ich allerdings und ich halte auch viel von Google+ :). Na ja, irgendwann mal wirst auch du etwas Zeit dafür finden und dort aktiver werden. Natürlich geht das eigene Blog vor, finde ich und wenn man ein wenig Freizeit übrig hat, kann man sich auch mit den Social Networks befassen.

    Antworte
    • Sabienes 1. Dezember 2013 um 14:28

      @Alex L: Das mit der Freizeit ist es ja auch wieder. Und wenn ich so auf meine Familie höre, dann bin ich sowieso schon viel zu viel in den Socials unterwegs 😉
      LG
      Sabienes

      Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)