In der Großstadt für Punkt, Punkt, Punkt #6

großstadt
In der Großstadt

Von der Großstadt über mehrere Kleinstädte bis zum kleinen Dorf: Ich habe schon überall gewohnt. Und auch, wenn große Städte laut, dreckig und anonym sind, ist das vielleicht gesündere und schon fast lauschige Leben auf dem Dorf nichts für mich. Seltsamerweise hat mich gerade das ländliche Dasein, dass ich einmal für 2 Jahre lang ausprobiert habe, schier erdrückt. Dennoch möchte ich nicht mehr großstädtisch wohnen.
Aber es gibt einige Städte, die ich liebe und immer wieder gerne besuche.

Großstädte, die ich liebe

Da kommt erst einmal Hamburg, weil ich dort 11 Jahre verbracht habe. Ich liebe die Geschichte, die Bauwerke und die schlichte Eleganz dieser Stadt. Natürlich hat auch sie eine dunkle, unschöne Seiten. Aber die gibt es ja überall. (In dem niederbayerischen Dorf, in dem ich mal lebte, gab es zum Beispiel keinen guten Bäcker, in Hamburg ist das kein Problem)

jungfernstieg in hamburg
Der Jungfernstieg in Hamburg
großstadt berlin
Das Brandenburger Tor in Berlin

Berlin habe ich erst vor wenigen Jahren für mich entdeckt und die Stadt hat mir von Anfang an gut gefallen. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich dort einige wirklich liebe Menschen getroffen habe (*wink*).
Ich mag das quirlige Temperament der Berliner und natürlich imponiert mir die berühmte „Berliner Schnauze“ sehr.

Eine ganz unbandige Liebe habe ich bei meinem ersten und bisher einzigen Sprung „über den großen Teich“ zu New York entwickelt.

new york
New York, die ganz besondere Großstadt

Ich könnte dort zwar nicht leben, aber New York ist eine ganz besondere Großstadt. Man hat eigentlich nicht den Eindruck, dass diese Stadt mit US-amerikanischen Umland viel zu tun hat – teilweise nicht einmal die Sprache. Es gibt wirklich Städte, die scheinen Inseln in dem sonstigen landestypischen Einerlei darzustellen. Berlin und Köln sind so, Barcelona und Venedig auch. Und dann halt NY, der große Moloch. In dem alles möglich zu sein scheint. Und der die Menschen, die dort wohnen, auf die Dauer wahnsinnig macht.

Wo möchtet ihr lieber wohnen? In der Großstadt oder auf dem Land?
Ich lebe nun seid vielen Jahren in einer Kleinstadt mit fast 9.000 Einwohnern. Wenn ich will, habe ich es ländlich. Wenn ich es anders will, dann liegt die nächste Großstadt, nämlich Frankfurt gar nicht mehr so weit von mir entfernt.
Eigentlich kann es gar nicht besser sein!

Dies war mein Beitrag für Punkt, Punkt, Punkt. Mehr Großstädtisches findet ihr wie immer bei Sandra auf ihrem Blog!

Alle Fotos: In der Großstadt ©sabienes.de
Text: In der Großstadt für Punkt, Punkt, Punkt #6 ©sabienes.de

14 thoughts on “In der Großstadt für Punkt, Punkt, Punkt #6

  1. Der Beitrag passt auch zur Blogparade Dahoam is dahoam bei Sunny.

    Die schlichte Eleganz mag ich u.a. Auch an Hamburg sehr. In Berlin könnte ich mir auch vorstellen zu leben, ansonsten nur auf Sylt. Andere Städte reizen mich nicht.

    • @meyrose: Ich kenne diese Blogparade und habe mir schon dazu Gedanken gemacht.
      Ich weiß gar nicht, ob ich noch jemals in einer Großstadt leben könnte, die Wohnungssituation würde mir schon auf die Nerven gehen. Und da sind Hamburg und Berlin ähnlich schlimm, wie München. Aber würde schon gerne in München leben? 😉
      LG Sabienes

  2. Stadtmensch, Durch und durch. Ich reagiere allergisch auf Mückenstiche und Ameisenbisse. Ich bin ein Spinnenphobiker. Ich hasse es, für jede Milchtüte ein Auto aus der Garage holen zu müssen.
    Wenn ich Abwechslung suche, und das suche ich hin und wieder mal, dann bin ich in der Stadt besser aufgehoben. Wenn ich von hier weg wollen würde – es gibt mehr Verbindungen aus einer Großstadt raus aufs Land als umgekehrt von einem bestimmten Punkt auf dem Land in die Großstadt.

  3. Hallo Sabine,

    zweimal auch ein fettes Ja zu deinen Städten. Mit New York bin ich gar nicht warm geworden. Das liegt sicher mit daran, dass ich 1976 dort war, noch klein und meine Eltern immer sagten, sei auf der Hut. Deshalb hat die Stadt eine eher dunkle Erinnerung für mich. Hinzu kam dort noch, dass wir ein sehr günstiges Hotel mit entsprechendem Klientel in der Hotelhalle bewohnt haben. 😂
    Ich bin mit meinem Wohnort ( örtlich klein) aber flott in 4 Großstädten sehr zufrieden.

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. So schön deine Bilder auch sind und ich Hambur ganz besonders gerne mag, würde ich niemals aus Kiel (Kiel isn Dorf) wegziehen. Mir reichen die Besuche in Großstädte vollends und ich freue mich immer wieder, wenn ich hier zurück kann.

    Liebe Grüße

    Anne

    • @Anne: Naja, so sehr dörflich wird Kiel aber auch nicht sein, oder? Ich glaube, es wird wirklich Zeit, dass ich mich von diesem Ort einmal persönlich überzeuge.
      LG Sabienes

  5. Iris sagt dazu:

    Für mich gibt es in Deutschland nur eine wirkliche Stadt zum Leben und ich habe das Glück, dort tatsächlich auch zu wohnen. Natürlich ist das Berlin und gaaaanz eventuell könnte ich mir auch ein Leben in Hamburg vorstellen. Dann hört es aber schon auf und wird mir zu klein. Wobei ich ja in einem Berliner Dorf lebe, aber um nichts in der Welt in ein Brandenburger Dorf umziehen würde, auch wenn es u.U. von dort aus dann sogar näher bis ins Herz von Berlin wäre. Mein Sohn ist auch so ein Berliner, lebt aber seit zwei Jahren in Hamburg und ist dort glücklich. Er lacht sich aber immer kaputt, wenn die Hamburge die Wege in ihrer Stadt als lang bezeichnen und ihre Stadt richtig groß finden.
    LG Iris

    • @Iris: Ich glaube, dass für die meisten Berliner alleine Hamburg eine Alternative darstellen wird. Vielleicht noch Köln, aber nur zur Not. Köln ist ja auch schon ganz schön süddeutsch provinziell. Irgendwie. Für euch.
      LG Sabienes

  6. Hallo Sabine
    ich lebe in einem Minidorf in Österreich. Wenn Du im Winter ausrutscht, findet Dich erst im Frühjahr jemand. Ich mag das aber sehr gerne. Wenn ich mehr mag, kann ich in die Stadt fahren. Doch Berlin habe ich erst kürzlich besucht, hat mir sehr gut gefallen. Von New York war ich begeistert. Städte zu erkunden mag ich. Doch ich fühle mich einsam dort. Lg. Gabi

    • @Gabi: Ich erkunde auch sehr gerne Städte und ich fühle mich auch immer ein bisschen einsam dort. Vor allen Dingen macht mir der Krach sehr viel aus, ganz zu schweigen von der Luft.
      Pass auf, dass du nicht ausrutschst! Der Winter ist noch nicht vorbei 😉
      LG Sabienes

  7. Ela sagt dazu:

    Ich glaube langsam würde ich lieber mehr auf dem Land sein. Ja das Alter 😉
    Und diese Jahr werde ich das erste Mal nach New York fahren. Ich bin schon wahnsinnig aufgeregt obwohl es erst im Mai los geht
    Liebe Grüsse Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.