Der Jahresrückblick 2016 auf Sabienes TraumWelten

kleiner bär beim jahresrückblick 2016
Der Jahresrückblick 2016

Gestern war er bereits auf Frau Sabienes sagt, heute kommt er hier auf Sabienes TraumWelten: Der allseits beliebte und gefürchtete Jahresrückblick 2016! Dabei stelle ich euch wie immer die beliebtesten, sprich: die meisten gelesenen Artikel des fast schon vergangenen Jahres vor.
Und bei diesen Besucherzahlen bleibt mir nur noch ein Wort des Dankes an euch, meine Leser! Ihr besucht immer wieder so zahlreich meinen Blog und lest meine manchmal seltsamen Texte, die ich mit lauter Rechtschreib- und Grammatikfehlern samt mangelhafter Recherche produziere … aber was bedeutet einem Gartenzwerg schon Perfektion, oder? 😉

Der Jahresrückblick 2016 auf Sabienes TraumWelten

Januar 2016

Der meist gelesenste Artikel im 1. Monat behandelte die Frage, ob ich mit dem Bloggen aufhören solle und es gab sogar eine Abstimmung dazu. Diese Frage hat mich das ganze Jahr über beschäftigt und ich werde am Ende von diesem Artikel noch etwas dazu sagen. (Neugierige können gleich nach unten hüpfen)

Februar 2016

Dürfen (normale) Blogger (wie ich) überhaupt Rezensionen schreiben? Dieser Artikel nimmt Bezug auf einen Artikel aus der Zeit, in dem wir (Buch-)Blogger fast schon als unfähig dargestellt wurden, eine eigene Meinung zu einem Buch zu haben.

März 2016

Ich blogge gerne und viel, aber manchmal fehlen auch mir die Ideen für neue Blogartikel. In diesem Artikel hatte ich ein paar Tipps für euch zusammengestellt.

April 2016

Bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ nehme ich bereits seit Jahren teil. In diesem Jahre hatte ich das Buch Tschick von Wolfgang Herrndorf verlost und ihr ward mit dabei.

Mai 2016

Meine NICHT-Lieblingspolitikerin Beatrix von Storch (AfD) hatte sich erblödet, sich an Sophie Scholl (Wiederstandskämpferin gegen das Hitler-Regime) anzuwanzen. Und das war mir im Mai einmal wieder einen offenen Brief wert.

Juni 2016

Nach wie vor bin ich strikt dagegen, auf öffentlichen Netzwerken mit Klarnamen zu hantieren und poche auf mein Recht auf das Pseudonym. 

Juli 2016

Nachdem etliche Islamisten-Deppen begonnen haben, uns „Ungläubige“ in Europa mit Anschlägen zu nerven, ging ich in diesem Artikel der Frage nach, ob auch wir in Deutschland uns nun vor dem Terror fürchten müssen.

August 2016

Die politischen Ereignisse haben mich auch im August nicht losgelassen. Deswegen hatte ich einmal im Zusammenhang mit den Coolen Blogbeiträgen Artikel ausgesucht, die sich um das Thema Burka und Burkini drehen.

September 2016

Wie geht es weiter mit dem Webmasterfriday? Im Zusammenhang mit dieser Blogaktion habe ich meine besten und meist gelesensten Artikel geschrieben. Im September schien irgendwie die Luft draußen zu sein. Wie es nun letztendlich mit dem WMF weitergehen soll, ist immernoch nicht so ganz klar, glaube ich.

Oktober 2016

Im Oktober habe ich euch mit einem grippalen Infekt die Ohren vollgejammert. Und ihr seid für mich da gewesen, danke!

November 2016

Nach einem Besuch im Miniatur Wunderland in Hamburg war ich gar nicht so begeistert. Viele von euch können sich auch nicht für diese Eisenbahnausstellung begeistern, für viele andere ist dies der absolute Traum.

Dezember 2016

Ich stelle gerade fest, dass ich hier im Dezember gar nicht so viel gebloggt habe, dies wird mein dritter Artikel sein. Die anderen beiden Artikel lauten Besinnliche Weihnachten oder kollektiver Kaufrausch und Endspurt vor den Feiertagen mit den Coolen Blogbeiträgen und dieser ist bislang der Favorit im Dezember.

Meine Pläne für 2017

Ich blogge ja sehr viel auf meinen vier Blogs. Aber leider musste ich in diesem Jahr einsehen, dass es mir dies zu viel geworden ist. Zumal sich auch der Standard für gute Blogartikel verändert hat. Zum Beispiel schreibe ich nun längere Artikel, gestalte die Artikelbilder anders, habe einen anderen Workaround, kümmere mich um die Technik – mit anderen Worten: Ich habe mehr Arbeit damit. Bevor mich die Bloggerei ausbrennt, musste ich mir also etwas einfallen lassen.

Wie bereits erwähnt, hatte ich im Januar eine Umfrage gestartet, um zu sehen, wie meine einzelnen Blogs bei euch ankommen. Und nachdem ich dann doch noch ein halbes Jahr gegrübelt habe, hat es eine Bloggerfreundin ganz gut auf den Punkt gebracht: „Welcher deiner Blogs läuft denn am besten?“. Das Ergebnis ist ganz klar: Am besten laufen dieser Blog und Frau Sabienes.

Aber natürlich möchte ich das Traumalbum und Mondyoga nicht aufgeben, für beide gibt es eine kleine Fangemeinde und gerade durch die Fotobloggerei habe ich einige sehr nette Blogger kennengelernt, mit denen ich unbedingt weiterhin Kontakt halten will. Aber ich werde nicht mehr so viel auf diesen Plattformen unterwegs sein. Für Mondyoga schreibe ich einmal im Monat eine Übersicht für die Yogaübungen, auf dem Traumalbum werde ich nicht mehr als 1 Artikel in der Woche fabrizieren – vielleicht sogar weniger. Wahrscheinlich halte ich mich aber nicht daran.

Aber somit habe ich zwei Hauptblogs auf denen ich pro Woche 1-2 Artikel verfassen werde: der Gartenzwerg

  • Frau Sabienes als Themenblog für Frauen mit Frauenkram
  • Sabienes TraumWelten für Gott und die Welt und alles andere.

Und damit kann auch der Gartenzwerg sehr gut leben!

Alle Fotos: Der Jahresrückblick 2016 ©sabienes.de
Text: Der Jahresrückblick 2016 auf Sabienes TraumWelten ©sabienes.de

14 Kommentare zu “Der Jahresrückblick 2016 auf Sabienes TraumWelten

  1. Wer bloggt hat generell mehr Arbeit als früher. Ich schreibe nur noch wenn ich ganz viel Lust habe und dann ist es auch so das vieles schon geschrieben steht. Im Hintergrund ist auch immer mehr zu tun z.B. Umstellung htpps oder Pflege und Updates der Themen. Gehackt will auch keiner werden.

    Bilder besorgt ich mir auch nicht mehr irgendwo sondern nehme eigene was auch aufwändiger ist.

    • @Daniel Birkhahn: Diese https-Umstellung nervt mich gerade total. Vor allen Dingen verlangen manche Hoster ganz schön viel Geld dafür. Außerdem ist es mit Arbeit verbunden. Gaaaaanz schlecht!
      LG
      Sabienes

      • Da haste recht ! Ich wollte das eigentlich gar nicht machen aber mein Provider fragte mich mehrmals und da habe ich dann ja gesagt. Außerdem hat er noch SSD in den Server gesteckt und da wolllte ich auch das Maximum an Sicherheit für den Leser und das ist nun mal https! Bin auch der Meinung das mein Blog deswegen nicht langsamer geworden ist! In den Serps hat sich auch so gut wie nichts geändert von daher das war es mir wert!

        PS. Weil ich sehe das du ein Kontaktformular hast! Mehrmals wurde ich draufhingewiesen von meinen Provider. Seit dem 01.01.2016 gilt bei Webseiten mit Kontaktformularen eine Pflicht für SSL. Er sagt das gilt im für deutsche Webseitenbetreiber welche personenbezogenen Daten mit ihrer Webseite erheben.

  2. Ein schöner Rückblick. Danke dir dafür!
    Und für 2017 – höre auf dich und auch wenn ich stets die Leser gerne eingebunden habe, du bist es am Ende auf den es zurückfällt, deine kostbare Zeit in Anspruch nimmt und deine Akkus leer saugt… in diesem Sinne… blogge 2017 so wie du es kannst und willst. Mal mehr, mal weniger… aber setze die keine Ziele, sondern behalte dir den Spaß am Bloggen! 🙂

  3. Ein sehr schöner Rückblick und auch deine Pläne für 2017 sind für miche eine Inspiration, da ich mir auch vorgenommen habe 2017 mich wieder mehr meinem Blog zu widmen und etwas mehr da heraus zu holen! Ich möchte gerne weiterhin deinen Blog verfolgen und bin sehr gespannt wie es bei dir weiter gehen wird!

  4. Auch die kleinen Fangemeinden können oft sehr treue Fangemeinden sein.

    Danke für den schönen Jahresrückblick.
    Ich finds beachtlich und bewundernswert 4 Blogs bedienen zu können. Das wichtigste finde ich auch, ist sich den Spaß zu bewahren und es nicht zur „Pflicht“ werden zu lassen.

    Wünsche Dir und Deinen Lieben schöne Feiertage und alles Gute für 2017.

    LG Hans

  5. Hallo Sabienes,
    klasse Post und ich kam noch nicht dazu, einen Jahresrückblick auf dem Hauptblog zu produzieren. Mal sehen, ob ich das machen möchte. Ja, also ich bin hier und auf Frau-sabienes.de dein Leser und schaue mal abwechselnd hier und da vorbei. Wenn du meine Themen verbloggtest, ist es mir immer eine Lesestunde und das Kommentieren wert.

    Ich weiss wie es ist, mehrere Blogs bedienen zu wollen. Es ist sehr mühsam, denn manchmal fehlen einem die Artikelideen oder neue Impulse.

    Bei mir darf das Bloggen nicht in Pflicht und Muss ausarten und so lange ich mit Freude schreiben kann, ist auch alles bestens. Zur Zeit ist alles bestens damit 🙂 Das Bloggen war nie so, dass jemand mal so auf die Schnelle Texte produzieren und publizieren konnte. Es ist sehr zeitaufwändig, weil als Blogger möchtest du auch etwas Qualität erschaffen.

    Ich werde auch in 2017 mein Blogging zum Besten geben und aktuell habe ich lange Ferien bis Mitte Januar 2017. Eventuell wird auch am Wochenende, sprich zu Weihnachten etwas verbloggt. Wenn ich Lust habe, dann kommt es dazu.

    Dir wünsche ich somit erholsame Weihnachtstage und viel Erfolg mit deinem Portfolio auch in 2017.

  6. Sehr schöne Idee mit dem Jahresrückblick. Werde ich mir fürs nächste Jahr mal merken. Ja mit dem bloggen, manchmal braucht man einfach auch eine Pause. Dann kommt zumindest bei mir, ganz schnell wieder eine Idee und die Lust zurück. Fotos nehm ich seit Jahren fast nur noch meine eigenen.
    Fröhliche Weihnachtstage wünsche ich dir!

  7. Du hast ein interessantes und breites Themenspektrum behandelt. So wie das beim Bloggen wahrscheinlich auch sein sollte.

    Ich habe viel weniger gebloggt als früher mal. Und dann auch noch oft über das gleiche Thema. Aber Spaß macht es trotzdem immer noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.