Bin ich eine Karteileiche bei den Sozialen Netzwerken?

Der Webmasterfriday und die vielen Accounts
Badeenten im Wasser oder Karteileichen

Bin ich eine Karteileiche?

Endlich hat der Webmasterfriday seine Sommerpause überstanden. Das bedeutet: Für uns Blogger ist die harte Zeit vorüber, wir haben endlich am Donnerstag Abend, LogoWebmasterfridaybzw. am Freitag wieder etwas zu bloggen und damit etwas sinnvolles zu tun.
Und gleich nach den Ferien startet der WMF mit einem Thema, mit dem Blogger und auch viele Nicht-Blogger etwas anfangen können:

Wie geht ihr mit den Accounts von Sozialen Diensten um, die sich so im Laufe der Jahre ansammeln?

Und ich glaube, ich bin mancherorts eine Karteileiche …

Bin ich eine Karteileiche?

Bei Wikipedia habe ich eine Auflistung von allen oder den meisten Socials die bekannt sind gefunden – es dürften an die Hundert sein. Dabei musste ich feststellen, dass ich bei gar nicht so wenig Diensten einen Account habe. Habe ich mich tatsächlich einmal bei delicious angemeldet? Stimmt, das ist sowas wie Mister Wong, als Mister Wong noch gut war. Aber woher kenne ich Orkut? Und – oh, wie peinlich: Wer kennt wen ist auch aufgelistet. Aber die haben ihren Laden nun dicht gemacht.
Auf jeden Fall könnte ich bei einigen mit JA! ankreuzen für: „Ja! Ich habe hier einen Account!“. Und tatsächlich wüsste ich wahrscheinlich sogar noch die Logindaten.
Dazu kommen aber auch noch Accounts bei Institutionen, die zwar keine Sozialen Dienste darstellen, die aber dennoch eine Anmeldung verlangen. Aus dem Pleistozän des Web 2.0 bin ich noch bei etlichen Foren und Newsgroups gelistet, ich war mal bei Yahoo!Clever aktiv und dann kommen noch diese ganzen Bewertungsplattformen, wie Ciao usw.
Bei den meisten dieser Dienste habe ich den hehren Status einer Karteileiche.

Soll man seine Accounts verwalten?

Man könnte dies tun, wenn einem dies wichtig wäre. Mir ist das aber ein bisschen egal. Und ich weiß auch gar nicht, ob es zuverlässige Programme gibt, mit denen man alles verwalten kann, was es gibt. Entscheidend ist ja eigentlich nur, dass man seine Anmeldedaten noch irgendwie weiß, falls man doch … irgendwann mal … sie braucht … was wahrscheinlich dann doch nie der Fall sein wird.

Man kann ja nicht überall aktiv sein.
Foto: Bin ich eine Karteileiche? ©Sabienes.de
Text: Bin ich eine Karteileiche? ©Sabienes.de

Zum Verteilen:

2 Kommentare

  1. Avatar for Sabienes MestraYllana sagt:

    Ich habe mir jetzt zwei Minuten Gedanken über meine „Karteileichen“ gemacht – jetzt sitze ich hier und schüttele den Kopf, manche Accounts sind echt peinlich, wenn ich an die ganzen „Party-Seiten“ denke, bei denen ich mich im zarten Jugendalter registriert habe… Mann, mann, als es noch nix wichtigeres gab, als Montag Morgens zu gucken, auf wie vielen Partyfotos man auftaucht. Heute könnte ich mir das gar nimmer vorstellen und würde vermutlich auch vor den Fotografen WEGlaufen, als dem NACHzulaufen!^^

    Aber ich lösche die Accounts auch nicht, es sei denn, sie nerven mich mit Mails ala: „Liebe XYZBLABLA, du fehlst uns!“ =P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)