Linkgeiz unter Bloggern und die vergebenen Chancen

Skulptur auf Teneriffa für den Linkgeiz

Verlinkungen

Habt ihr jemals folgendes erlebt:

Ihr schreibt euch für einen Artikel die Seele aus dem Leib, recherchiert zu dem Thema, macht euch tausendfach eigene, kluge Gedanken und kreiert dazu ein paar sensationelle Bonmots – und ein paar Tage später wird euer hart erarbeitetes Thema in einem anderen Blog behandel, mit euren Erfahrungen und Gedanken, ohne euch als Quelle zu nennen.

Hier spricht man von Linkgeiz und dies ist ein Problem, von dem ich bislang gar nicht gewusst habe, dass es existiert. Aber in dieser Woche ist dies das Thema vom Webmasterfriday und Martin Missfeld schreibt dazu:

[…] Wie kommt es zu diesem Linkgeiz? Ist es Angst vor dem Pinguin-Update, mit dem Google viele Webmaster sehr verwirrt hat? Oder ist es Faulheit, dass der Autor eines Artikels nicht mehr recherchiert – und folglich nichts verlinkt? Oder hat jemand Angst, man könne durch ausgehende Links pageRank bzw. Linkjuice verlieren, was der eigenen Seite im Ranking schaden könnte? Oder ist es unseriös, auf (vermeintlich) kleinere Websites zu verlinken? […]

Linkgeiz

Bei meinen Recherchen zu dem Thema habe ich festgestellt, dass in der Blogosphäre bereits seit längerem über den Logo Webmasterfridayallgemeinen Linkgeiz geschimpft wird, von dem anscheinend besonders deutsche Blogger befallen sind.
Dieses Phänomen scheint verschiedene Ursachen zu haben:

  • Der immernoch gerne praktizierte massenhafte und unseriöse Linktausch und die (nicht zu Unrecht) schlechten Erfahrungen mit Backlinkfarmen. Marco von Katzenkacke erklärt ganz anschaulich, wie manch ein Linkbuilding funktioniert – oder eben auch nicht
  • Matt Cutts hat mal irgendwann irgendwas gesagt und keiner konnte seinen kryptischen Aussagen so recht folgen. Ich habe ihn aber immer so verstanden, dass man verlinken sollte, aber nicht mit Gewalt sich seine Backlinks auf schrottigen Content einkaufen darf
  • Manche SEO-Agenturen beurteilen Verlinkungen nur negativ. Peer Wandinger hat dies bereits vor fast 2 Jahren in diesem Artikel widerlegt.
  • Angst, das einem die Leser dann ja weglaufen könnten
  • Verlinkungen haben auch immer eine rechtliche Komponente
  • Faulheit, Dummheit, Egozentrik oder Vergesslichkeit

Verlinken – wozu?

Das Verlinken gehört meines Erachtens zu den Kernkompetenzen des Webs und mit einer generös platzierten Blogroll ist es hier nicht getan. Mit einem Link stelle ich meinem Leser einen anderen Schreiber vor, was wieder auch eine indirekte positive Wirkung auf meinen Blog haben wird. Und wenn meinen Lesern mein Blog nicht gefällt, werden sie sowieso abwandern, ganz unabhängig davon, ob ich Links setze, oder nicht.

Was wir Blogger uns mit Verlinkungen aufbauen, ist im Grunde ein wirklich natürliches und zugleich soziales Netzwerk. Wer mit Links geizt, vergibt sich viele Chancen.

Foto: Skulptur von Cesar Manrique auf Teneriffa – irgendwie hat für mich das Foto was mit gebrochen Links zu tun. Aber warum, weiß ich nicht ©Sabienes
Text: Linkgeiz unter Bloggern und die vergebenen Chancen ©Sabienes

26 Kommentare

  1. Marianne sagt:

    Guten Morgen Sabienes,
    es ist zum ersten mal, dass ich etwa vom Linkgeiz höre. Aber die Tatsache an für sich ist mir bekannt.
    Danke für die Links
    LG Marianne

  2. Alex sagt:

    Hi Sabienes

    Recht hast du und nur zu gut, dass ich noch am Montag einen Artikel publiziert hatte, wo ich dich verlinkt habe! 😀

    Wünsche ein angenehmes und baldiges Wochenende!

    • Sabienes sagt:

      @Alex: Jetzt habe ich den Artikel erst gesehen, denn ich lasse im Moment meinen Feedreader überquellen und der Ping ist bei mir gar nicht erst angekommen.
      Danke fürs Verlinken! 🙂
      LG
      Sabienes

  3. sandra sagt:

    Für mich war dies Problem bisher nie unter dem Wort Linkgeiz bekannt, vielmehr hielt ich es immer für faul und einfach nur dreist. Ich hatte das Problem bereits mehrfach, sowohl mit Testberichten als auch mit anderen Dingen. Man schreibt und tut und macht, informiert sich und dann kommt da jemand,übernimmt alle Fakten, kürzt sie zusammen und belässt selbst die Reihenfolge Deiner Infos. Person x spielt dann auch noch Kommentarparade und schon rankt das geklaute Etwas bei Google noch vor Dir.

    Ich sehe es relativ krass, für mich ist es kein Linkgeiz, denn für mich ist es schon ein Klauen. Andere sind zu faul oder zu dumm, sich selbst etwas einfallen zu lassen und bedienen sich bei anderen. Das ist weit mehr als Linkgeiz in meinen Augen…

    • Sabienes sagt:

      @Sandra: Was ich so mitbekommen habe, gibt es da ja unter euch Testern eine Un-Kultur des Kopierens und das ist schon manchmal sehr dreist! Würde mich auch maßlos ärgern.
      LG
      Sabienes

  4. Und wie ich das kenne! Ich glaube aber, es ist nicht nur Geiz mit Links, sondern auch Mangel an Ideen. Wenn man mal sucht, dann findet man ja nicht nur seine Ideen, sondern auch seine vollständigen Texte an den erstaunlichsten Stellen wieder.

    Aber es gibt auch das andere Extrem. Artikel, die sinngemäß lauten: Guckt mal da hin. Und die dann aus diesem Satz und dem Link zur Quelle bestehen.

    Viele möchten halt auch gerne ein Blog haben, haben aber leider keine Ideen, was sie schreiben könnten. Wenn die dann jedesmal noch verlinken würden, würde das noch eher auffallen.

    • Sabienes sagt:

      @Astrid Kurbjuweit: Was du schilderst trifft noch einen ganz anderen Tatbestand, nämlich das simple Kopieren von anderen Blogs. Ich war bisland davon noch nicht betroffen, bzw. habe nichts feststellen müssen. Aber wenn, würde ich mich ziemlich grün und blau ärgern!
      LG
      Sabienes

  5. MestraYllana sagt:

    Also unter dem Wort Linkgeiz kannte ich dieses Phänomen nicht – für mich fällt diese Vorgehensweisen schlicht und einfach unter klauen. Vielleicht sehe ich das Ganze etwas zu engstirnig, nachdem mir in der Vergangenheit mittlerweile mehrmals ganze Texte und/oder Textbausteine gestohlen wurden (übrigens danke für die Erinnerung, es wird Zeit, mal wieder zu kontrollieren) und teilweise sogar die dazugehörigen Bilder…

    Ich finde es einfach zum Kotzen – und würde mich selbst viel zu sehr schämen, um so vorzugehen!!

    • Sabienes sagt:

      @MestraYllana: Als ich nach Linkgeiz recherchiert habe, war ich ganz erstaunt, wie lange darüber bereits diskutiert wurde.
      Ich sollte auch mal wieder nach geklauten Content kontrollieren …
      LG
      Sabienes

  6. Ellen sagt:

    Hi,

    ich kenne das Thema seit ich angefangen habe bei der Einrichtung von Blogs von Freundinnen zu helfen. Ich habs nie verstanden wieso man sich unbedingt nach google richten muss. Dein Kommentar das google zuviel Macht hat finde ich genau auf den Punkt gebracht.

    Mir gefällt das überhaupt nicht das ich nicht verlinken „darf“ wie ich möchte.

    Gruß
    Ellen

    • Sabienes sagt:

      @Ellen: Du darfst schon verlinken, aber es sollten möglichst „natürliche“ Verlinkungen sein. Was das genau bedeutet, ist aber vielleicht auch ein Thema für eine besonders interessante Philosophiestunde …
      LG
      Sabienes

  7. Manni sagt:

    Erstaunlich, wie ähnlich sich unsere Beiträge inhaltlich sind. Aber Du hast besser recherchiert und verlinkt. 🙂

    Gut gemacht,

    lG
    Manni

    • Sabienes sagt:

      @Manni: 2 Menschen – 1 Gedanke!
      LG
      Sabienes

      • Manni sagt:

        Die Meinungen der Blogger zu dem Thema sind offenbar recht gleich. Das ist erfreulich.

        Irgendeiner hat geschrieben, dass die Diskussionen auf deutschen Blogs weitgehend ausfallen, ebenso die Verlinkung. Es wäre typisch deutsch, so autark vor sich hin zu bosseln. Kann ich so nicht sehen. Ein Beweis ist die Diskussion hier bei Dir.

        LG
        Manni

        • Sabienes sagt:

          @Manni: Viele sagen viel Zeug, aber ob sie das in der Praxis auch wirklich so durchziehen, ist die andere Frage.
          Aber du hast Recht, das Verhalten hat schon was sehr deutsches an sich. An der Angst, dass die Leser abwandern könnten, kann man mal wieder sehen, wie dumm der Mensch sein kann. Denn nicht alle Leser kommen durch Suchmaschinen auf den eigenen Blog, sondern eben weil sie einer Verlinkung gefolgt sind. (Zumindest ist es bei mir so)
          Schönen Sonntag noch

          Sabienes

  8. Alex L sagt:

    Hi,
    ich finde auch, dass wir Blogger das natürliche Linkwachstum an den Tag legen und das ist auch gut so. Man muss sich unter Bloggern vernetzen und verlinken, denn wir alle davon profitieren können. Ich kann dem Linkgeiz nichts abgewinnen und halte mich daran keineswegs.
    Nach wir vor verlinke ich auch andere Blogs, wenn ich diese für einen Artikel recherchiert habe und das tue ich ohne die Erwartung einer Gegenleistung oder Ähnliches. Ich finde, dass man einfach auf andere verlinken muss, ohne dass man dafür etwas will. So besteht auch reele Chance, auch verlinkt zu werden. Anders funktioniert unsere grosse Blogger-Welt nicht.

  9. Janett sagt:

    Ein tolles Thema. Im Reisebloggertum verlinken wir uns oft. Das hat den simplen Grund das jemand, der sich über eine Reisethema informiert, ja sicherlich auch mehr und andere Informationen haben will, und die vielleicht wo anders findet. Früher war ich auch recht linkgeizig, seitdem nicht mehr. Und ich merke auch das es mir nicht schadet. Was mir – meinen Blog ein wenig geschadet hat, waren unsinnige Paid-Links, die ich gerade auch nach entferne.

  10. Hallo Sabienes,

    das Thema Linkgeiz, haben wir bereit Anfang diesen Jahres ausgerollt, viele Blog-Betreiber haben dieses Verlinkung Angst mittlerweile auch erkannt, das sind aber immer noch leider nur wenige Blogger.

    Man kann darüber nur so offt wie möglich schreiben und berichten..Linkgeiz bleibt, ich kann das aus unseren Blog verlinkung beschließen.
    2012 haben wir um die 11000 Externe verlinkungen gemacht und nur 200 haben uns verlinkt! Und jeden Monat werden weitere gelöscht so eine unfaire Gegenleistung.

    LG
    Olena

    P.S: Also wer interesse hat hier ist der Link zur Deutsche DoFollow Blogs Directory
    you-big-blog.net/blog/dofollow-blog-eintragen

    • Sabienes sagt:

      @Olena: Vielen Dank für deine Rückmeldung! Ich finde dein Projekt und deinen Blog sehr interessant. Aber ich bin noch unsicher, ob ich mich in deinen Katalog eintragen werde. Aber wir werden bestimmt noch öfters voneinander hören.
      LG
      Sabienes

  11. Olena Seregina sagt:

    Hallo Sabienes,

    ‚Katalog‘ ist nicht meins, sondern von meinem Bekanten, klar doch man hört sich.

    LG
    Olena

  12. Hier ist Marco von Katzenkacke 🙂 – Danke, dass Du mich erwähnt hast – da aber mein Blog in der Zwischenzeit umgezogen ist, habe ich den betreffenden Artikel mit aktueller URL mal unter meinem Namen in diesem Kommentar direkt verlinkt. Ist zwar von 2012, aber an der Situation hat sich, was den Linkgeiz betrifft, bis heute nicht viel geändert…

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)