Mein Leben und mein Handy – wir Zwei

Webmasterfriday will es wissen
Hamburger Handyträger für mein Leben und mein Handy

Mein Leben und mein Handy

Welchen Stellenwert hat inzwischen mein Handy in meinem Leben?
Webmasterfriday
will es wissen.

Mein Leben und mein Handy

Früher war mir mein Handy gleichgültig, die ständige Erreichbarkeit empfand ich fast schon lästig – da gehört man ja bald zum Personal!

Seit einem Jahr hat (sehr zum Unmut meiner Familie) mein iPhone mein Leben verändert, und es ist mir bislang in meinen dunklen Stunden ein großer Trost und zugleich eine große Freude.

Ich kann damit nicht nur telefonieren, SMS schreiben, Fotos machen, Termine und Adressen verwalten – dass können andere anständige Mobilphones ja auch.

Mit meinem superschönen Smartphone kann ich meine Fotos nämlich auch bearbeiten, ich kann zeichnen, malen, ein Kalorientagebuch führen, meine Joggingrunden dokumentieren, Orakel befragen, Blitzer aufspüren, in fremden Gegenden der Welt den Weg finden, Bücher lesen, Filme schauen und noch mehr wichtige Dinge … bis mir die Augen weh tun.
Oder bis ich ins roaming-teure Ausland fahre.

Also, um auf die obige Frage zurückzukommen: Manchmal telefoniere ich auch mit meinem Handy!

[Ironiemodus Off]

Foto: Hamburger Handyträger ©Sabienes
Text: Mein Leben und mein Handy ©Sabienes

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)