Foliant

Bücher für den Weltuntergang – Was sollte erhalten bleiben?

bücher für den weltuntergang
Neudruck eines alten Folianten

In der Bloggeraktion Weltuntergang 2012 stellt Glamourgirl in dieser Woche folgende Frage:

Wenn die Welt am 21.12.2012 untergehen würde, welche literarischen Werke (Bücher, Gedichte, Theaterstücke oder was auch immer Euch da einfällt) sollten dann Deiner Meinung nach unbedingt für die Nachwelt erhalten werden und wieso?

Eigentlich ist diese Frage schon ein bisschen paradox, wenn nicht gar unlogisch.
Denn wenn die Welt tatsächlich untergehen sollte, für welche Nachwelt würde dann irgendwelche Literatur erhalten werden?

Aber falls die Welt am 21.12.2012 wirklich unterginge, könnte es ja durchaus sein, dass ein oder mehrere Menschen sich auf ein intergalaktisches Raumschiff retten, um dort als blinde Passagiere durch das Weltall zu streifen.

In diesem Fall wäre es natürlich praktisch, wenn den Überlebenden das Standardwerk jedes interstellaren Touristen zur Verfügung stünde, nämlich:

Per Anhalter durch die Galaxis

Vielleicht gäbe es den einen oder anderen Forscher, der aus einer fremden Galaxis kommend in den Überresten unserer Welt herumstochert.
Für den wäre natürlich die

Chronik der Menschheit (irgendeine Ausgabe, die es in der Vorweihnachtszeit bei Aldi oder Weltbild gibt)

äußerst interessant.
Weiterhin könnte ihn vielleicht

Das Universum in einer Nussschale von Stephen Hawking

interessieren und wahrscheinlich lacht er über dessen Theorien, die in seinen Augen völlig abstrus und irreal sind.

Und bei dieser Gelegenheit könnte er noch den großen Sammelband von

Asterix, der Gallier

ausgraben.
Bei dieser Lektüre wird er dann feststellen, dass die fremden Bioformen, die einmal diesen nun in Trümmern liegenden Planeten bevölkert haben, gerne gelacht, gefeiert und gerauft haben.

Foto: Neudruck eines alten Folianten ©Sabienes.de
Text: Bücher für den Weltuntergang – Was sollte erhalten bleiben? ©Sabienes.de

14 Gedanken zu “Bücher für den Weltuntergang – Was sollte erhalten bleiben?

  1. Wenn’s nach den kitschigen US-Weltuntergangs-Filmen geht, dann überleben doch immer ein paar Menschen in irgendwelchen Bunkern. Andererseits ist die ganze Blogparade paradox bzw. unlogisch, denn die Welt wird nicht untergehen und von daher ist die hypothetische Annahme dass es eine Nachwelt geben könnte auch nicht wesentlich wilder :mrgreen:

    Per Anhalter durch die Galaxis ist eine super Wahl und ja, die Chronik der Menschheit kann auch auf gar keinen Fall schaden und Asterix dürfte auch so manchen Alien erheitern 😉

    Lieben Dank für Deinen Beitrag!

    • @GlamourGirl: Das macht deine Blogaktion ja so interessant und spannend: Das sie eigentlich nicht sinnvoll oder gar logisch ist. Ich denke: Wenn Schluss, dann Schluss. Sollte die Welt untergehen (und irgendwann wird sie das auch tun), kann ich es nicht ändern.
      Auf jeden Fall schreibe ich gerne bei deiner Aktion mit!
      LG
      Sabienes

  2. Ouuh jaaa. Per Anhalter durch die Galaxis und Asterix, sehr schön. Erst genanntes hat mich 14 Jahre beinahe täglich begleitet, als ich noch im Zweitausendeins verkauft habe. 🙄

    • @Manni: WAS! Du hast bei Zweitausendeins gearbeitet! Ja, Hut ab! Der Laden war mal richtig gut (ist er heute vielleicht immer noch, aber der Anspruch oder die Notwendigkeit ist vielleicht nicht mehr so, wie früher).
      Meine Ausgabe vom Anhalter-Buch ist auch von denen. Mit den bunten Wuselbildern auf dem Cover …
      LG
      Sabienes

      • @Sabienes
        Ja, war er. Ende der 60er – Ende der 70 hab ich dort meine Platten noch geklaut. 😳
        Ab Mitte der 90er bis 2008 war ich Frankfurter Laden. Inzwischen geht es recht rapide mit dem Laden (kette) bergab, nach der Übernahme 2006 durch einen Medienhai. 🙁

  3. Danke für Asterix! Das stimmt – den kleinen Gallier muss man einfach mitnehmen! – Eine schöne Auswahlt – aber nur gut, dass die Welt nicht wirklich untergeht – (obwohl ich neulich beim Bahnhofkiosk ein Buch“Handbuch für den Weltuntergang-Untergehen leicht gemacht“ gefunden und gekauft habe, werde es mir mal bei einer gemütlichen Tasse Kaffee bei den jetzt sommerlichen Temperaturen auf den Balkon zur gemüte führen! Dann bin ich auf alle Fälle vorbereitet*zwinker*)
    Grüßle Susanne

    • @Susanne K: Bei uns gab es sogar Eso-Kurse für den Weltuntergang.
      Meditieren, Namen tanzen usw.
      Kostete relativ viel Geld (für einen Meditationsabend)
      Erzähl mir doch mal, wie das Buch ist!
      LG
      Sabienes

      • Das Buch ist sehr lustig – und fängt gleich mit einer To-do-Liste an, dass man auch wirklich nichts vergisst, bevor die Welt untergeht. Und auch die Mißvorhergesagten Weltuntergänge finden dort Erwähnung
        Ich glaube ich werde mal eine Rezension schreiben 😀

Schreibe einen Kommentar

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)