Farblos

Farblos – ganz ohne Farbe geht es nicht

Schmetterling mit Farbe und Farblos
Farblos

Farben sind Illusion.

Denn eigentlich gibt es sie gar nicht!

In der Natur gibt es keine Farben, es gibt nur Licht mit verschiedenen Wellenlängen.
Unser Gehirn wandelt diese Frequenzen in die unterschiedlichen Farben um: Rot, Grün, Blau usw.
Wären wir irgendein Insekt, zum Beispiel eine Biene, würden unsere Augen dem Gehirn andere Wellenlängen als Farbe übermitteln.

Was ist dann Farblos?

Wenn wir verschiedenfarbiges Licht mischen, erhalten wir ein Weiß (additive Lichtmischung). Mischen wir allerdings Farben auf einem Stück Papier, entsteht Schwarz (subtraktive Lichtmischung).

Ist dann Farblosigkeit das Gegenteil, also Schwarz (Licht) oder Weiß (Farbe)?

Meine Sorgen möchte ich haben!

Dies ist ein Beitrag zum EhrenWORT der Woche ‚Farblos‘.
Wenn ihr euch daran beteiligen möchtet, habt ihr noch bis heute Abend 18.00 Uhr Zeit, eure Beiträge einzureichen.
Alles Notwendige erfahrt ihr auf dem Ehrenwort-Blog!

Foto: Farblos für das Ehrenwort ©Sabienes
Text: Farblos – ganz ohne Farbe geht es nicht ©Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)