ferienhaus oder hotel

Ferienhaus oder Hotel ? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Und was bevorzuge ich?

ferienhaus oder hotel
Ferienhaus oder Hotel? Wo ist es schöner?

Vor dieser Frage stehen wir fast immer, wenn wir einen Urlaub planen: Sollen wir ein Ferienhaus oder ein Hotel buchen?
Ich halte nicht viel von der Idee, auch noch im Urlaub irgendwelchen Hausfrauenpflichten, wie Kochen und Saubermachen nachzukommen. Aber mein Mann mag die Idee einer gewissen „Heimeligkeit“ in einem Ferienhaus oder Ferienwohnung.
Jahrelang habe ich mich gegen diese Form der Unterbringung gesträubt. Sehr zu Unrecht, wie ich nun erkannt habe.
Denn beide Arten der Unterbringungen haben  Vor- und Nachteile.

Ferienhaus oder Hotel?

Diese Frage kann man eigentlich nur dann beantworten, wenn man sich klar gemacht hat, wie man überhaupt urlauben will.
Und mit wem.
Denn für jeden Urlaubsstil gibt es die passende Lösung.

Wann lohnt sich ein Ferienhaus?

In den meisten Ferienhäusern ist man ein typischer Selbstversorger.
Einkaufen, kochen, abspülen, mal kurz durchputzen usw. bleibt einem selbst überlassen und wenn man Pech hat, sogar kleinere Reparaturen am Interieur.
Dafür hat man den großen Vorteil einer gewissen Freiheit. Es ist ziemlich egal, wann man sich in welcher Kleidung zu Tisch sitzt und man kann auf bestimmte Ernährungsvorgaben (z.B. Unverträglichkeiten) eher Rücksicht nehmen, als über eine Hotelküche.
Und für den Tagesausflug packt man sich einfach ein kleines Picknickpaket.

Gerade für Familien mit sehr kleinen Kindern, Hundebesitzern, aber auch größeren Gruppen sind Ferienhäuser und Ferienwohnungen meistens die beste Lösung.  Das gleiche gilt für alle Ruhesuchenden, die sich ohne nervige Animation und sonstige Amüsements im Urlaub entspannen möchten.

Aber aufpassen! Genauso wie bei einer Hotelbuchung auch ist es wichtig, sich bei Ferienhäusern an erfahrene Agenturen zu wenden. Empfehlenswert ist hier der Anbieter Novasol mit seinen handverlesenen Ferienhäusern in ganz Europa.

Oder doch ins Hotel?

Der große Vorteil eines Hotelaufenthalts liegt darin, dass man sich um wenig oder um gar nichts kümmern muss.
Je nach der gewählten Verpflegung bekommt man morgens, mittags, abends und manchmal sogar zwischendurch opulente Essensbuffets aufgebaut, an denen du dich als Gast gütlich tun kannst.
Dazwischen kann man die beste Zeit des Jahres damit zubringen, dass man sich von der Bar an den Pool schleppt und wieder zurück.

Ich bediene damit ein Klischee, ich weiß. Viele Urlauber buchen höchstens Halbpension, weil sie tagsüber auf eigene Faust die Gegend erkunden wollen. (So wie wir auch)

Ein weiterer Vorteil sind die Freizeitaktivitäten, die viele Hotels und Clubs ihren Gästen anbieten. Man kann Tennis oder Boccia spielen, Surfen lernen und mehr. Und die Kinder bringt man in dieser Zeit in einem Junior-Club unter und sammelt sie am Abend wieder ein.
Das ist schon manchmal sehr praktisch und zwar für alle Beteiligten.

Vor- und Nachteile

Für mich persönlich ist das Mittagessen eine ganz wichtige Mahlzeit.
Ein Frühstücksbuffet plündere ich genauso wenig, wie die Fleischtöpfe am Abend, denn ich hasse es, mit vollem Bauch ins Bett zu gehen.
Und zwischen Frühstück und Abendessen erkunde ich gerne mit meinem Mann die Gegend. Also brauche ich auch wenig den Pool und sonstige Angebote.
Im Ferienhaus könnte ich mich also auf die für mich wirklich wichtigen Urlaubsmomente konzentrieren:

Meine Erfahrungen:

In Ferienwohnungen erlebt man gerne mal Überraschungen. Ich habe es schon erlebt, dass wenn die eigentliche Wohnfläche so war, dass ich im Bett liegend mit den Füßen halb in der Küche gelegen bin. Und da hier keine Hotelbar als Fluchtmöglichkeit zur Verfügung stand, lebt man auf engeren Raum zusammen, als es einem vielleicht gut tut. (Konfliktpotential!)
Was mir in Ferienwohnungen und -häusern oft fehlt, ist der Kontakt zu den anderen Urlaubern.
Eine Alternativlösung bieten hier größere Anlagen oder die sogenannten Aparthotels, bei denen man sich dann doch hin und wieder im Speisesaal trifft.

Wo wohnt ihr am liebsten im Urlaub?
Lasst ihr euch gerne vom Hotelservice verwöhnen oder zieht ihr die Ruhe im Ferienhaus vor?

Alle Fotos: Ferienhaus oder Hotel? ©sabienes.de
Text: Ferienhaus oder Hotel ? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Und was bevorzuge ich? ©sabienes.de

Dieser Artikel enthält ein bisschen Werbung.

10 Gedanken zu “Ferienhaus oder Hotel ? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Und was bevorzuge ich?

  1. Nun ja, ich mag es sehr gerne verwöhnt zu werden, da ich jeden Tag koche zu Hause. Wenn man ein großes Zimmer hat und die Wahl zum Essen gehen hat, daß ist einfach herrlich. Alltag ist eh nicht so mein Ding.
    Lg. Gabi

  2. Hallo Sabiene, Dankeschön für deinen Besuch auf meinem Blog. Toll das wir so unsere Blogs gegenseitig gefunden haben. 🙂
    Interessanter Vergleich in deinem Artikel. Ich wohne auf Reisen immer im Hotel, allerdings war ich noch nie in einer Ferienwohnung. Könnte also sein, das mir das ebenfalls gefallen würde.

    • @LoveT: Wir waren im Winter auf Amrum und auf den Nordfriesischen Inseln gibt es einfach generell wenig Hotels. Meistens wohnt man dort wirklich in der Ferienwohnung oder im Ferienhaus. Ich fand das für die paar Tage ganz angenehm und sehr entspannend. Ob das aber für 1-2 Wochen für mich OK wäre, weiß ich nicht.
      LG
      Sabienes

  3. Als 5-köpfige Familie bin ich schon jahrelang entweder Camping oder ein Ferienhaus gewöhnt. Damit fühle ich mich so unabhängig. Jetzt, wo die Kids schon groß sind könnten mein Mann und ich locker Urlaub in einem Hotel machen.
    Trotzdem bleiben wir gerne unserer Linie-> Ferienhaus treu 🙂
    Obwohl -> ab und zu ein Wellnesswochenende in einem Hotel hat auch was 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Nila

    • @Nila: Mit Kindern und vielleicht sogar mit Hund sind Ferienhäuser einfach ideal. Als unsere Kinder noch kleiner waren, haben wir auch öfters auf diese Weise geurlaubt.
      Wenn ich nun so über diesen Artikel nachdenke fällt mir auf, dass ich hauptsächlich die Abwechslung mag. Mal Hotel – mal Ferienhaus – vielleicht sogar mal wieder im Zelt?
      LG
      Sabienes

  4. Hey, ich mag Hotels für Wochenendreisen, aber auf längeren Urlauben finde ich ein Ferienhaus in ruhiger Lage einfach schöner- man kann machen was man möchte!
    Frohe Ostertage wünsche ich dir!

  5. Für einen Kurzurlaub gehe ich gerne ins Hotel, insbes. wenn es ein Städtetrip ist. Mit Kindern, zumal kleineren, finde ich ein Ferienhaus oder mindestens eine Ferienwohnung besser, da man sich da besser austoben kann, an keine starren Zeiten gebunden ist und sich v.a. nicht ständig gut bemehmen muss.Hausarbeit hält sich da doch sehr in Grenzen und das Kochen kann man sich aufteilen oder Essen gehen.
    Dabei mag ich es am liebsten in sehr privat gehaltenen Häusern, die man z.B. über den Anbieter, den du hier bewirbst, gar nicht bekommt. Besser sind da private Internetseiten oder der örtliche Tourismusverein. Gerade mit o.g. Anbieter habe ich auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht, was den Zustand der dort angebotenen Häuser und eventuelle Abhilfe vor Ort betrifft .(
    LG Iris

Schreibe einen Kommentar

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)