SmartCheck

Die Kreativ-Flatrate von TutKit.com – Ein Smartcheck

kreativ-flatrate
Mit der Kreativ-Flatrate ganz einfach mal was lernen

Wenn ihr gerne beruflich oder privat mit Bildbearbeitungssoftware, wie Photoshop oder Lightroom arbeitet, wird euch dieser Produkttest mit Sicherheit interessieren. Das gleiche gilt, wenn ihr Videos bearbeitet oder mit Programmen wie Auto CAD oder InDesign unterwegs seid.
Wenn nicht, dann solltet ihr diesen Artikel dennoch weiterlesen.
Denn diese Kreativ-Flatrate von TutKit.com ist eben nicht nur für Kreative interessant.

Wer steckt hinter TutKit.com?

Das Portal TutKit.com wird von der 4eck-media.de betrieben. Deren Chefs, die Brüder Matthias und Stefan Petri betreiben auch das Grafik-, Web- und Fotoportal PSD-Tutorials, das vielleicht viele von euch kennen.
Fakt ist, dass PSD-Tutorials bereits seit 2002 existiert. Und seit dieser Zeit wurde unendlich viel Wissen und Material zusammengetragen. Aus diesen Erfahrungen heraus wurde wohl TutKit.com gegründet.

Was ist TutKit.com?

Auf TutKit.com findet ihr Lern-Tutorials zu den gängigen Kreativprogrammen wie Photoshop, Lightroom, Gimp, Affinity Photo und mehr. Aber hier sind auch Anleitungen für Dreamweaver, WordPress und Joomla genauso zu Hause, wie Tutorials für Power Point und das Datenbankprogramm Access.
Zudem könnt ihr euch hier Dateien runterladen, die euch die kreative Arbeit deutlich erleichtern, zum Beispiel Pinsel und Texturen für Photoshop, Mockups, Vorlagen für Visitenkarten, Flyern, Fotoalben und mehr.
Dazu kommen Tutorials über die Grundlagen der Fotografie (Nachtaufnahmen, Tierfotografie, Fotografieren mit dem Smartphone, Erotikfotos usw.), die für jeden ambitionierten Hobbyfotografen interessant sein dürften.

Und für alle Freelancer gibt es Zum Beispiel Tutorials zur Existenzgründung und Rechnungsvorlagen oder Tipps zur Kundenakquise als Download mit der Kreativ-Flatrate.

Aber wozu braucht man eine solche Kreativ-Flatrate von TutKit.com?

  1. Ihr wollt etwas lernen

Wenn ihr (egal ob beruflich oder privat) mit bestimmten, hochkomplizierten Programmen arbeitet, werdet ihr wahrscheinlich um die ein oder andere Anleitung oder Tutorial herumkommen. Denn komplexe Programme, wie zum Beispiel Photoshop erschließen sich einem nur zu einem Bruchteil intuitiv.

  1. Ihr wollt Zeit und Geld sparen

Zu den meisten Software gibt es auf YouTube Anleitungen. Aber hier muss man viele Frösche küssen. Mir sind nuschelnde Erklärbären, die keinen wirklichen Plan haben und verzweifelt auf der Oberfläche des jeweiligen Programms ein bestimmtes Tool suchen, ein Graus.

Natürlich könnt ihr euch auch ein Lehrbuch über ein bestimmtes Programm kaufen.
Macht das lieber nicht, denn es wird bei euch im Regal verstauben und nach einigen Jahren ist es so veraltet, dass ihr es nicht mal mehr bei ebay verkaufen könnt.

  1. Ihr wollt schnell zum Ergebnis kommen

Die ganze Sucherei nach einem geeigneten Tutorial kostet natürlich auch Zeit. Bei TutKit.com habt ihr alles unter einem Dach. Und mit den ganzen kostenlosen Dateien, Vorgaben und Informationen spart ihr eine Menge Zeit und müsst nicht ständig das Rad neu erfinden.

Für wen von euch wäre diese Kreativ-Flatrate einfach ideal?

kreativ-flatrate
Wie ihr die Kreativ-Flatrate nutzen könnt (Foto mit freundlicher Genehmigung von TutKid.com)

Nehmen wir mal an, ihr planst, euch selbstständig zu machen. Egal, ob ihr dabei einen Backshop, ein Ingenieurbüro oder ein Grafikbüro anstrebt: Ihr benötigt bereits im Vorfeld einige Informationen zur Existenzgründung und bereitet euch auf den großen Schritt vor.
Ihr werdet bald ein Logo für eure Visitenkarten benötigen und einen Flyer drucken wollen. Und ihr braucht eine Internetseite, in der ihr in einem Showroom eure Produkte zeigst.

Und wenn ihr nun gar nicht wisst, wie ihr das alles anfangen sollt, seid ihr mit der Kreativ-Flatrate genau an der richtigen Adresse.

Mein Smartcheck

kreativ-flaterate
Die Kreativ-Flatrate im Smartcheck

Ich bin gerade dabei, euch in den höchsten Tönen von der Kreativ-Flatrate auf TutKit.com vorzuschwärmen.
Dabei sollte ich vielleicht noch schnell erzählen, wie ich diesen Smartcheck durchgeführt habe und was dabei rausgekommen ist.

Ich habe mir dafür einige Tutorials angesehen und bin natürlich gleich einmal bei dem Programm Lightroom hängen geblieben. Dieser Ableger von Photoshop hat mir wirklich schon sehr viel Kopfzerbrechen bereitet.
Gerade bei diesem Tutorial von Stefan Schäfer muss ich zugeben, dass ich schon wirklich sehr viel Zeit gespart hätte, wenn ich es früher gesehen hätte.

Das Tutorial über WordPress hatte mich von der Perfomance nicht zu überzeugt, aber das ist vielleicht auch Geschmacksache. Die Informationen, die hier vermittelt worden sind, waren aber durchwegs korrekt und vollständig dargelegt und wahrscheinlich auch für Laien verständlich.

Access ist wirklich ein Buch mit sieben Siegeln. Dementsprechend fällt auch das Tutorial aus und ich sehe schon, ich werde mir dafür sehr viel Zeit nehmen müssen. 

Was mir gefallen hat:

kreativ-flatrate online tutorials
Geeignet für Tablet und Smartphone (Foto mit freundlicher Genehmigung von TutKid.com)

Alle Tutorials sind in einzelne Filme aufgeteilt. Dadurch hat man zum einen kurze Ladezeiten und kann einzelne Themen leicht wiederfinden.
Am rechten Rand erfährt man dabei seinen Lernfortschritt und sieht somit sofort, bei welchem Filmkapitel man weitermachen kann.
Auf der Übersichtsseite wird einem angezeigt, welches Tutorial man sich beim letzten Besuch angesehen hat und findet einen Link zu diesem Punkt.

Die Videos, die ich mir angesehen habe, waren durchwegs sehr angenehm zum Betrachten und zum Anhören (ich finde die Stimmen der Dozenten bei den Tutorials sehr wichtig). Gelernt habe ich immer etwas.

Die Videos sind auch bequem auf dem Tablet oder Smartphone anzusehen.

Es gibt auf der Seite von TutKit.com übrigens auch einen Blog, in dem man über Neuveröffentlichungen informiert wird.

Was mir nicht so gut gefallen hat:

Die vielen Tutorials machen den ganzen Auftritt ein wenig unübersichtlich. Per Zufall habe ich ein Tutorial für Grafiken mit Canva und professionelle Bewerbungsvorlagen entdeckt. Hier wären vielleicht ein komplettes Inhaltsverzeichnis und ein genaueres Tagging angebracht.
Leider war für meine Testversion kein Zugriff für die Dateien vorgesehen.
Also kann ich von den durchaus interessanten Presets, Texturen, Pinseln usw. nichts berichten.
Wenn man im Suchfeld den Begriff Windows eingibt, werden keine Office-Programme gefunden. Obwohl das eigentlich nahe liegt.

Der Preis

tutorials photoshop, lightroom, adobe und mehr
Die Kreativ-Flatrate kann man auch testen (Foto mit freundlicher Genehmigung von TutKid.com)

Eine solche Kreativ-Flatrate ist natürlich nicht kostenlos.
Wenn ihr eine Mitgliedschaft erwerben wollt, habt ihr die Wahl zwischen drei verschiedenen Paketen.

  • Die günstige Starter-Mitgliedschaft kostet 9,95 € / Monat.
  • Wenn ihr mehr Funktionen wünscht, wären das  mit der Premium-Mitgliedschaft 14,95 € / Monat.
  • Für die Business-Mitgliedschaft seid ihr mit 22,95 € /Monat dabei. (Alle Preise verstehen sich inklusive der MwSt.)

Die günstige Starter-Mitgliedschaft kann für 24 Stunden kostenlos getestet werden. Das ist allerdings eine sehr kurze Zeit, um zu einer Kaufentscheidung zu gelangen.

Übrigens gibt TutKit.com euch einen Rabatt von 20 Prozent, wenn ihr Schüler, Student, Auszubildender, Arbeitssuchender, Senior/Rentner (ab 60) oder eine Behinderung habt.

Weitere Informationen findet ihr hier auf der Firmenseite von TutKit.com.

Fazit:

Wenn ihr euch im Bereich Software und hier besonders bei Kreativprogrammen weiterbilden wollt, ist eine Mitgliedschaft bei TutKit.com eine feine Sache. Ihr spart euch Zeit, Geld und Nerven, weil ihr hier schnell und zuverlässig die relevanten Tutorials finden könnt.
Die Mitgliedschaft ist nicht ganz billig und vielleicht wären die meisten von euch bereits mit dem Starter-Paket ganz gut bedient.

Aber dennoch lohnt sich einmal ein Blick auf die Seite des Anbieters.

***

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.
Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

***

Alle Fotos, soweit nicht anders angegeben: Die Kreativ-Flatrate von TutKit.com – Ein Smartcheck ©sabienes.de
Text: Die Kreativ-Flatrate von TutKit.com – Ein Smartcheck ©sabienes.de
Zusammenfassung
Review Date
Reviewed Item
Kreativ-Flatrate von TutKit.com
Author Rating
41star1star1star1stargray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.