let the sunshine in
Heute gibt es ein bisschen Sonne für euch zum Anschauen

Den Titel „Let the Sunshine in“ habe ich deswegen gewählt, weil ich mich heute gefragt habe, wann ich zum letzten Mal länger als eine Stunde lang Sonne gesehen habe. Wenn ich mich recht erinnere, dann war das am 2. Januar auf Borkum und vielleicht sollte ich wieder dort hin fahren, um ein bisschen Sonne zu tanken.
Wie sieht es bei mit dem Wetter aus? Habt ihr Schnee? Oder Sonne?
Oder ist es bei euch auch trübe, wie bei uns?

Aber das ganze Jammern hilft ja nichts. Deswegen bringe ich euch mit den Coolen Blogbeiträgen ein bisschen Sonnenschein in euer Leben.

Let the Sunshine in! Die Coolen Blogbeiträgen der Woche

  • Habt ihr vor Weihnachten viel im Internet eingekauft? Oder bekommt ihr überhaupt viele Päckchen oder verschickt welche? Dann kennt ihr vielleicht auch das leidige Problem mit den Paketzustellern. Natürlich sind die einzelnen Angestellten oft arme Kerle, die wie die Sklaven arbeiten. Aber trotzdem muss man sich manchmal einfach über den schlechten Service beschweren. Das hat auch die Mella von Trampelpfade.de gemacht und bekam gleich einmal eine blöde Antwort.
  • Wenn ihr – wie ich – ein leidenschaftlicher Blogger seid, dann interessiert euch vielleicht, was sich in der Bloggerszene 2018 so alles ändert. Stichwort: Neue Datenschutzbestimmungen! Anne Häusler erzählt euch in diesem Artikel, was sonst noch alles anders bleibt.
  • Diese Blogger! Blogger sind ja oftmals auch Influenzer und treiben ihr Unwesen. Janett von Teilzeitreisen habe ich ja schon öfters hier vorgestellt, aber sie schreibt auch immer tolle Artikel. Und dieser Anti-Influenzer-Artikel ist nur einer davon.
  • Und wenn ihr – so wie ich – leidenschaftlich bloggt (oder anderweitig schreibend unterwegs seid), dann hilft euch die ganze Schreiberei vielleicht auch irgendwie. Zu diesem Thema gibt es beim Unruhewerk eine Blogparade, die noch bis zum 23. Februar läuft.
  • Lassen wir das Thema Bloggen einmal hinter uns und wenden wir uns einer anderen Leidenschaft zu, nämlich dem Perfektionismus und den Selbstzweifeln. Gerade wir Frauen machen uns damit oft das Leben schwer. In dem Artikel auf Lettersblog.de werden zwar vorrangig Selbstständige, oder solche, die es werden wollen, angesprochen. Aber die Kernaussagen stimmen. Immer.
  • Bis Ostern ist zwar noch ein bisschen hin. Aber wenn ihr genauso flott seid, wie ich, dann solltet ihr schon mal an eure Osterdekoration denken. Besonders gut hat mir dieser Osterkranz gefallen.
  • Und zum Schluss noch ein Reisebericht. Wer weiß, wo der Rhein entspringt? Ha! Habe ich euch erwischt! Ganz ähnlich erging es auch der Rheinländerin von den Reisedepeschen, die einmal zur Rheinquelle wandern wollte. Die liegt nämlich in der Schweiz.

Hab Sonne im Herzen

Noch einmal ein Songtitel, aber von der anderen Art … ;-)

Es wird schon irgendwann einmal wieder Frühling werden und irgendwann werden wir wieder über die Sommerhitze meckern. Keine Bange. Derweilen halten wir euch mit unseren Coolen Blogbeiträgen bei Laune und in der nächsten Woche übernimmt wieder die Sandra diesen Job!

let the sunshine in mit den coolen blogtipps der woche

Alle Fotos: Let the Sunshine in! Die Coolen Blogbeiträgen der Woche ©sabienes.de
Text: Let the Sunshine in! Die Coolen Blogbeiträgen der Woche ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Let the Sunshine in! Die Coolen Blogbeiträgen der Woche

6 Kommentare

  1. Liebe Sabiene,
    ja, es ist noch etwas hin bis Ostern und ja, ich bin das Grau-in-Grau und trĂŒb und dĂ€mmrig so satt, da habe ich gleich mal in die Bastelanleitungen geschaut. Okay, so ein Kranz ist etwas ĂŒppig fĂŒr mich, der btraucht zuviel Platz, aber die Eier-Vasen haben mir echt gut gefallen. Die werde ich mal nachmachen.
    Also, Danke fĂŒr den Tipp von einer,
    die sehnsĂŒchtig auf FrĂŒhling, Sonne, WĂ€rme etc. wartet,
    herzlichst moni

    1. @moni: Mein Mann kam heute aus Österreich und hat berichtet, dass sĂŒdlich von NĂŒrnberg das allerschönste Wetter sei! Anscheinend hĂ€ngt nur ĂŒber der Rhein-Main-Region so eine widerliche Suppe.
      Es wird wirklich langsam Zeit, dass wir wieder etwas Sonne abbekommen.
      LG
      Sabienes

  2. Hallo Sabine,

    auch bei uns ist das Thema Sonnenschein seit Wochen ad acta gelegt, leider. Trotz der Sonne im Herzen, werde auch ich so langsam ein klein wenig depri. Aber, lange kann es ja eigentlich nicht mehr dauern. So halten wir uns nooch ein wenig aufrecht, oder? Ich wage mal eine Lanze fĂŒr die Paketdienste zu brechen. Die Sache bei Mella ist echt Ă€rgerlich, aber hier, klopf rasch auf Holz, klappt das eigentlich immer wunderbar. Allerdings nutze ich auch keine Packstation und meine Boten wissen ziemlich genau, welcher Nachbar gerne und (fast) immer meine Pakete entgegen nimmt. Am Schreiben erfreue ich mich auch gerade und es hilft mir, zahlreiche Stunden ohne eine Sekunde der Langeweile zu verbringen :-) Heute frĂŒh wĂŒrde die Seitenzahl dreistellig und ich freue mich ĂŒber das Wachstum. Schade nur um Nicola (Insider off*)

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sandra

    1. @Sandra: Ja, das mit der Sonne ist ein echtes Problem! Und immer, wenn ein bisschen Sonnenschein da wÀre, habe ich keine Zeit zum Spazierengehen gehabt.
      Ich habe auch meist gute Erfahrungen mit den Paketdiensten und mit meinen Nachbarn. Aber man hört immer wieder Beschwerden.
      Das mit Nicola ist bitter, Zensi ist seitdem ein wenig depressiv. ;-)
      LG
      Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.