Die Mom-Jeans kommen! Ade, du blöde Hüfthose! [Werbung]

23. Juni 2015 10 Von Sabiene
Enthält Werbelink

Zuletzt bearbeitet am/vor

mom-jeans

Die Mom-Jeans kommen!

Damenhosen – und hier besonders Jeanshosen – sind ja angefangen von Reiterhosen bis zu den Skinny-Röhren allen möglichen und unmöglichen Ausführungen unterworfen. Aber die schlimmste Verfehlung, mit welcher uns die Modeindustrie in den letzten Jahren konfrontiert hat, ist und bleibt die Hüfthose. Über diese unsäglichen Beinkleider habe ich mir bereits in diesem Artikel Luft gemacht, aber das Leiden hat ja nun demnächst ein Ende.

Warum Hüfthosen eine Zumutung sind:

Hüfthosen sind eine Zumutung für jede normal gebaute Frau. Das bedeutet: Wenn ein solcher Schnitt bei dir gut aussieht, könntest du auch ein Bild von Heidi bekommen – wenn du das möchtest. Aber bei 99% aller Frauen ist dies nicht der Fall.
Natürlich ist es auch nicht so schick, wenn der Hosenbund knapp unter den Achseln endet; das andere Extrem sind aber Ausführungen, die lediglich aus Hosenbeinen und Gürtelschlaufen bestehen.
Dabei sind Hüfthosen eigentlich bequem! Denn durch den tiefsitzenden Bund stören sie kaum die etwaigen Fettpölsterchen. Diese belästigen uns aber, wenn wir versuchen, ein knappes Oberteil zur Hose zu tragen.
Das sieht dann nämlich nicht mehr schön aus.

Die Mom-Jeans kommen!

Aber nun weiß ich, dass alles wieder gut wird. Denn diesem Artikel konnte ich vernehmen, dass nun die Mom-Jeans (wieder) kommen. Der Name rührt daher, dass sie der Jeans-Haute-Couture der 80er und 90er entstammen und sie von damals von unseren Müttern getragen wurden. Also gut: Meine Mutter natürlich nicht, aber vielleicht eure Mütter oder ich.
Eine Mom-Jeans besitzt einen geraden, aber bequemen Schnitt, bei dem der Bund ungefähr auf Höhe des Bauchnabels sitzt. Das bedeutet: etwaige Fettpölsterchen können dank des festen Stoffs gut verstaut werden und oberhalb des Hosenbunds hat man eine meist eher konfliktfreie Zone, an der jedes Oberteil gut aussieht.
Der einzige Nachteil: Etwaige Bauchnabelpiercings können sich als störend erweisen und das unsägliche Hirschgeweih am verlängerten Rücken gerät auch mehr in den Hintergrund. 

Wir Moms wussten meist genau, was gut aussieht!

Wenn man von Oberteilen mit Schulterpolstern und kaputten Dauerwellen einmal absieht, wussten wir Moms und Mädels in den 80er oder 90er Jahren meist genau, was gut aussieht.
Denn diese Mom-Jeans schmeicheln unserer Silhouette und schenken uns zugleich einen knackigen Po.
Und was will man mehr?

Foto: Die Mom-Jeans kommen! Ade, du blöde Hüfthose! ©sabienes.de
Text: Die Mom-Jeans kommen! Ade, du blöde Hüfthose! ©sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Die Mom-Jeans kommen! Ade, du blöde Hüfthose! [Werbung]

Zusammenfassung:
Die Mom-Jeans kommen! Ade, du blöde Hüfthose!
Titel
Die Mom-Jeans kommen! Ade, du blöde Hüfthose!
Beschreibung
Schluss mit diesen Hüfthosen, die sogar schlanke Frauen fett machen - nun kommen die Mom-Jeans mit einem hohen Bund für einen knackigen Po!
Autor