Reisen

Seltsam, diese türkische Seele …

Veröffentlicht am
Türkischer Mann

Nach einer Woche Urlaub in der Türkei ist es seltsam und eigenartig, wieder zuhause zu sein: Der Straßenverkehr ist eigenartig, funktionierende Toiletten sind eigenartig, die Sprache in Franken ist sowieso sehr eigenartig. Noch seltsamer war aber in der Türkei unser türkischer Reiseführer. Auf unsere Frage hin erklärte er uns, dass er in der nächsten Zeit nicht arbeiten wird und – nein – er macht auch nicht Urlaub. “ Ich gehe meine Seele suchen!“ Wir werden nie herausfinden, warum er seine Seele verloren hat und ob er sie jemals wieder fand. […]

Lifestyle

10 Männer, die ich von der Bettkante schubse

Veröffentlicht am
10 Männer

Es gibt solche Männer und solche. Und es gibt: Zehn Männer, die ich sofort von der Bettkante schubsen würde: Dieter Bohlen (aufgeblasener Zyniker) Helg Scarbi (den kennt in 5 Jahren keiner mehr) Ottfried Fischer (Essstörung) Mickey Rourke (Zombie) Arnold Schwarzenegger (Hirn in Walnussgröße) Wolfgang Schäuble (Erbsenzähler) Lothar Matthäus (Lolita-Liebhaber) Stefan Raab (zu viele Zähne) Kid Rock (zu abgefuckt) Horst Seehofer (zu machtgeil) Auch wenn sie die letzten Exemplare auf Erden wären, hätten sie bei mir keine Chancen. Das dies auch umgekehrt so sein wird, stört mich nicht im Geringsten Foto: […]

Wie mich mein Traumalbum gefunden hat

Veröffentlicht am
Screenshot Traumalbum

  Fotografiert habe ich schon immer gerne. Und geträumt sowieso. Leider tauge ich nicht besonders für herkömmliche Fotos. Für Landschaftsaufnahmen gibt schöne Postkarten, die Peinleichkeiten auf Familienfesten abzulichten finde ich wie gesagt peinlich und das Thema Blumen in Makroaufnahmen ist mir zu komplex. Ich laufe lieber herum und fotografiere das, was andere übersehen. Während eines Urlaubs in der Cinque Terre fing ich an, Fenster zu fotografieren und in dieser Zeit muss auch meine erste Sammlung von Spiegelungen entstanden sein. Der Farbrausch erwischte mich zum ersten Mal in einem Bauernhausmuseum in […]

Lifestyle

All you can eat am Hotelbuffet

Veröffentlicht am

Jeder, der was auf sich hält sollte einmal in seinem Leben einen Aufenthalt in einem 4-5 Sterne-Hotel mit Frühstück buchen. Dann kann man nämlich sich morgens am Buffet den Teller mehrfach überhäufen und hernach über das Wesen des Essens meditieren. Als Kind machte ich mit meinen Eltern Urlaub in einer Familienpension im Allgäu. Da gab es für jeden 2 Brötchen und 2 Scheiben Graubrot, abgepackte Butter und Marmelade und Sonntags ein Ei. Wurst und Käse gab nur in Ausnahmefällen, Obst und Gemüse nie. All you can eat am Hotelbuffet Heutzutage […]

Lifestyle

Schwarzloch-Hochzeit und Löcher ohne Rand

Veröffentlicht am
Guckloch

Irgendwo in den unendlichen Weiten des Universums – so wurde mir berichtet – werden demnächst 2 schwarze Löcher miteinander verschmelzen. Diese Aussage wirkt auf mich ein wenig paradox, der durchschnittliche Astrophysiker wird mir für dieses Phänomen eine Erklärung liefern, die ich nicht auf Anhieb verstehen werde. Kurt Tucholsky und die Schwarzloch-Hochzeit Dabei fällt mir immer wieder der Essay von Kurt Tucholsky „Zur soziologischen Psychologie der Löcher“ ein, der da schreibt: „Löcher, die sich vermählen, werden ein Eines, einer der sonderbarsten Vorgänge unter denen, die sich nicht denken lassen. Trenne die […]

UnterfrankenBlues

Griesgram und die Fähigkeit, nicht zu grüßen

Veröffentlicht am
Griesgram

In der kleinen Stadt, in der ich lebe gibt es naturgemäß verschieden Arten und Charaktere in der Bevölkerung. Erstaunlich ist ein relativ hoher Anteil von grieskrämigen, unfreundlichen Menschen. Der Griesgram in unserer Stadt Die meisten von diesen sind jenseits der 50. Ihre Mundwinkel haben der Macht der Erdanziehung längst nachgegeben. Und so stolzieren sie zweimal täglich einen grimmigen Blick starr geradeaus gerichtet auf ihrer Piste zwischen Sparkasse und Edeka hin und her. Gegrüßt werden höchstens Altersgenossen, meist aus dem Schuljahrgang ’46 oder so. Auch diese zeichnen sich in der Regel […]

Siehe der Mensch und die Sammlung Ecce Homo

Veröffentlicht am
Menschen treffen sich

Aus der Statistik dieser Seite lässt sich ersehen, das nach der Startseite (‚HOME‘) sehr häufig die Sammlung ‚ECCE HOMO‘ angesteuert wird. Das lässt mich meine Stirn runzeln. In der Sammlung Ecce Homo habe ich Menschen wie du und ich, wie er und sie verewigt. In jedem dieser Personen könnte ein Teil vom Betrachter stecken. Oft sind es die eigenen Schatten, die uns verächtlich über unser Gegenüber denken lassen. Für mich ist es nicht leicht, fremde Menschen zu fotografieren. Denn ich möchte nicht paparazzi-mäßig in die Privatsphäre eines anderen eindringen. Ich […]

Reisen

Descartes und Cogito ergo sum und ich bin also

Veröffentlicht am
descartes

  „Ey, guggst du, Alter, der schwule Descartes hat gesagt: Wenn isch was denke in meine Kopf, dann bin isch auch voll krass.“ Ab heute bin ich für eine Woche in der Türkei! Ich lasse es mir dort gut gehen, werde viel sehen (Antalya, Pamukkale, Alanya und eine Teppichfabrik, eine Lederfabrik, eine Schmuckfabrik). Außerdem habe ich mir fest vorgenommen, dort gut zu essen, ein bisschen zu relaxen und in den oben genannten Fabriken nichts zu kaufen. P.S.: Ich denke, also bin ich oder Cogito ergo sum ist der erste Grundsatz […]