Ein Fotobuch von Snapfish

Snapfish Fotobuch – Ein Erfahrungbericht

Ein Fotobuch von Snapfish
Mein Fotobuch von Snapfish

Während der dunklen Winterabende hatte ich Gelegenheit, meine Urlaubsfotos zu sichten, zu sortieren und zu bearbeiten. Und da bietet es sich natürlich an, aus den schönsten Bildern ein Fotobuch zu erstellen. Diesmal habe ich ein Fotobuch von Snapfish ausprobiert

Snapfish Fotobuch

Ich kenne Snapfish schon lange als Fotocommunity. Seit 2005 gehört das Unternehmen zu Hewlett Packard (HP) und hat hier einen starken Partner für Fotoservice aller Art gefunden.
Mit Snapfish kann man Fotobücher mit auf dem eigenen Computer gespeicherten Fotos erstellen, aber auch Fotos aus seinem Snapfish-, Facebook-, oder Flickraccount verwenden.

Snapfish Fotobuch Erfahrungsbericht

Bei Snapfish sollte man sein Fotobuch online erstellen, die angebotene Software zum Download bietet weniger Möglichkeiten.
Für den Upload der Fotos empfehle ich die volle, statt der reduzierten Größe, einfach weil man mit hochauflösenden Bildern schöner gestalten kann.
Mit dem Feature „FreeStyler“ lässt sich das Fotobuch durch verschiedenen Verzierungen aufpeppen, ein Bild über zwei Seiten legen oder sogenannte „magische Layouts“ wählen, mit denen die Fotos automatisch angeordnet werden. Hier mal ein Screenhot von der Oberfläche:

Screenshot SnapfishEin Tipp von mir: Mit einem Klick lässt sich bei jedem Foto automatisch die Brillianz verbessern.
Was ich nicht gefunden habe ist eine Möglichkeit, seine Fotos mit einem Rahmen zu versehen. Auch wäre es schön, wenn man bei dem Einfügen von Text eine Vorschau hätte, mit der man gleich die Formatierung überprüfen kann.
Leider lassen sich die Innenseiten des Buchumschlags nicht bedrucken.
Auch wenn die Software selbst für Anfänger einfachst zu bedienen ist, wäre eine ausführlichere Hilfeseite besser.

Fotobuch Test

Ich hatte ein Fotobuch in 20×30 Hardcover mit 34 Seiten, Premium-Glanzoberfläche und der Premium-Präsentationsbox erstellt. Das Fotobuch selbst kostet 33,95 €, für die Premium-Glanzoberfläche werden 7,00 € berechnet, die Präsentationsbox kommt auf 13,00 €. Snapfish verlangt für den Versand moderate 4,95 €.
Für die Lieferung muss man ca. 5 Tage einkalkulieren, aber das Warten lohnt sich.
Mein erster Eindruck war, dass ich hier ein sehr edles Produkt erhalten habe, was natürlich durch die Präsentationsbox noch verstärkt wird. Das Buch weist hinten und vorne je 1 Vorsatzseite auf, die aus dem gleichen Material wie die Innenseite des Umschlags besteht. Die Buchbindung erscheint auf den ersten Blick und auch nach mehrfachen Blättern als sehr stabil.
Die Fotos auf den einzelnen Seiten sind farbtreu und scharf dargestellt, dies gilt auch für Makroaufnahmen und für die Schrift.

Was mir nicht gefallen hat ist der Codeaufdruck auf der Rückseite. Es gibt Fotografen, die Hersteller rigoros ablehnen, die auf diese Zeichen nicht verzichten wollen.

Fazit:

Es hat mir richtig Spaß gemacht, mit Snapfish mein Fotobuch online zu erstellen.
Die Software auf der Seite läuft tadellos. Das erstellte Produkt ist als absolut qualitativ hochwertig zu bezeichnen.
Ein bisschen was zu meckern habe ich natürlich gehabt, aber unterm Strich bin ich rundherum zufrieden!

Alle Fotos: Fotobuch von Snapfish ©Sabienes.de
Text: Snapfish Fotobuch – Ein Erfahrungbericht ©Sabienes.de

 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)