Screenshot von Svenja and the City
Svenja and the City

Svenja hat mich sehr berührt.

Svenja and the City

Svenja ist hübsch und hat Stil, arbeitet bei der Polizeibehörde in Kiel, fährt gerne Motorrad und pflegt ihre Freundschaften. Und dennoch ist bei dieser ganz normalen Frau etwas anders. Denn Svenja wurde eigentlich als ‘Sven’ geboren, hat sich jahrelang damit rumgeärgert, im Körper eines Mannes zu stecken, um sich dann vor einigen Jahren zu einer Geschlechtsumwandlung zu entschließen.
Das ist natürlich kein einfacher Prozess und kann nur schrittweise von statten gehen – im Inneren, wie im Äußeren.
Abgesehen von den rein körperlichen Aspekten gibt es hier viel zu managen und zu klären, was den Umgang mit Behörden, mit Kollegen und Vorgesetzten, bei Freunden und in der Familie angeht. Svenja hat dabei viel Leid erfahren, aber auch viel Freude.
Und dann gibt es noch die großen Kleinigkeiten, die ihren Alltag so besonders machen:  Wie schminke ich mich, wenn ich noch Bartstoppeln habe, wie ziehe ich mich richtig an? Wie reagiere ich, wenn ich nicht als Frau erkannt werden sollte? (Hierbei sind ihre Befürchtungen eigentlich unnötig, wie wirkt in ihrer herben Schönheit sehr weiblich)
Sie ist sehr ehrlich, mit sich und ihrer Umwelt. Dabei geht sie das Wagnis der Öffentlichkeit ein und dies ist vielleicht auch für andere Transsexuelle und Nicht-Transsexuelle sehr hilfreich und bewusstseinserweiternd.

Wer diese Seite besucht und dabei Transenfrohsinn wie bei Mary & Gordi hofft, wird enttäuscht sein. Was hier zu lesen ist, ist das Leben einer ganz normalen Frau, die früher einmal ein Mann gewesen ist, nicht im Showgeschäft arbeitet, kein C-Promi einer „Bling-Bling“-Szene ist, sondern ein ziemlich bürgerliches Leben führt.

Svenja könnt ihr auf ihrem Blog Svenja and the City besuchen!

Foto: Screenshot Svenja and the City ©Sabienes.de
Text: Svenja and the City – eine ganz normale Frau ©Sabienes.de

pinit fg en rect red 28 - Svenja and the City - eine ganz normale Frau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.