Das Keltenmuseum Glauberg – Der Ausflugtipp im Großraum Frankfurt

keltenmuseum glauberg

Es sind manchmal die kleinen, feinen Museen, an denen mir fast ein bisschen mehr das Herz hängt, als an den großen Sammlungen in den Metropolen. So wird sich wahrscheinlich der durchschnittliche Besucher in Frankfurt (sehr zu Recht) das Senckenberg-Museum oder die Schirn mit ihren Kunstsammlungen geben. Verlässt man aber die Stadt in nordöstlicher Richtung, wird … weiterlesen

Galicien – oder: Wie der Dudelsack nach Spanien kam

dudelsackspieler in galicien

Sechs Tage lang bestand unsere Heimat aus einem Mietwagen, in dem wir über 1.200 Kilometer über die Straßen von Nordspanien gegurkt sind. Abends fielen wir in irgendein mittelprächtiges, schnell über Trivago gebuchtes Hotel ein und schleppten uns staubig und verschwitzt in die nächste Bar, um bei Vino, Cerveza und etwas Essbarem uns die Eindrücken des … weiterlesen

Auf dem Mittelaltermarkt in Großwallstadt

Handgemachte Pfeile

Gestern war ich auf einem Gauklerwochenende und Mittelaltermarkt in unserer Nachbargemeinde Großwallstadt. Auf solchen Mittelaltermärkten findet man ja ein Spektrum an dargestellter Historie, die etwa in dem Zeitalter beginnt, als der Neanderthaler aus seinem Ei gekrochen ist: Kelten, Wikinger, Römer, Mittelalter – Hauptsache nicht modern! (Das gilt natürlich nie für Brillenträger, rotgefärbte Haare und Kinderausstattung) … weiterlesen

Glauberg – zu Besuch beim Keltenfürst in der Keltenwelt der Wetterau

Keltischer Fürst

Glauberg ist ein unbedeutender Ort in der Wetterau – also im hessischen Nirgendwo zwischen Vogelsberg und Rhön Taunus. Dort hat man sensationelle Funde aus einer keltischen Siedlung ausgegraben und nun in einem netten kleinen, neuen Museum ausgestellt. Da könnte sich meine Heimatstadt Obernburg eine ganz fette Scheibe abschneiden. Denn trotz größter Förderung und günstigster Infrastruktur … weiterlesen