Schlagwort: ostern

DIY-Ideen für Ostern bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche

Ich nehme an, dass sich bei diesem Artikel meine Leserschaft in zwei Fraktionen bildet. Die einen von euch werden jubeln: „Juchu! Tolle Basteltipps für Ostern!“. Die anderen werden fluchen und sich denken: „Wie soll ich den Basteln mit meinen zwei linken Händen?“. Egal, zu welchem Lager du, lieber Leser, nun gehörst – schaue dir trotzdem mal die einzelnen Links an. Zu sehen gibt es eigentlich immer was. Und ganz am Ende habe ich noch einen Artikel herausgepickt, der mit Ostern und DIY gar nichts zu tun hat! DIY-Ideen für Ostern bei den Coolen Blogbeiträgen Traditionell darf man sich (wenn man die Fastenzeit korrekt eingehalten hat) an Ostern mal wieder so richtig die Wampe vollhauen. Aber eigentlich tut man sich damit keinen Gefallen, besonders bei den Ostersüßigkeiten. Das muss natürlich gar nicht sein, denn hier gibt es ein Rezept für süße, aber dennoch zuckerfreie Osterhasen. Wenn ihr aber ohne Zucker nicht…

Von Sabiene 21. März 2018 10

Warum haben wir an Ostern frei? Und woher kommt dieses Fest?

Genau genommen findet heute gar kein Webmasterfriday statt, weil dieser im Osterurlaub weilt. Aber er regt dennoch zu einem österlichen Thema über Religion im Besonderen und Ostern im Speziellen an. Ostern und Religion Normalerweise blogge ich nicht über religiöse Themen, zumindest nicht im Schwerpunkt. Denn zum einen ist mir jeglicher missionarische Eifer fremd, was auch ganz gut ist, weil ich zum anderen für mich eine dermaßen krude Form von Religiosität erfunden habe, die es mir schwer macht, sie anderen Menschen zu erklären. Aber Ostern ist so eines der Feste, bei denen es egal ist, welcher Religion man nachgeht, denn man kann sich diesen Feiertagen – ähnlich wie an Weihnachten – kaum entziehen. Das Osterfest bedeutet für die Kinder Schulferien und für die meisten Arbeitnehmer ganze 4 arbeitsfreie Tage! Dementsprechend voll sind auch die Autobahnen und die Supermärkte – ein Umstand, wegen dem manch einer ganz schnell vom Glauben abkommen könnte.…

Von Sabiene 25. März 2016 10

Glaubensfragen im Blog – mutiges Outing oder No-Go?

Mein Vater kam als passionierter Hobbyfunker morsetechnisch in aller Welt herum. Damals galt das Credo: „Niemals über Politik oder Religion reden!“ Denn die Funker hatten sich einer friedvollen und völkerverbindenden Mission verschrieben, Konfliktthemen sollten ausgeklammert werden. Im Zeitalter der Blogschreiberei und des Social Networking kann losgeplappert werden, was das Zeug hält – oft ohne Rücksicht der Verluste oder auf die Gefühle anderer. Dennoch gehört jedwede Religion zum Leben des Einzelnen, eine Person kann und sollte man nicht abgetrennt von seinem Glauben (auch ein Nicht-Glaube ist ein Glaube) sehen. Und deswegen stellt der Webmasterfriday heute pünktlich zum Karfreitag Fragen zum Glauben und wie man sie in seinem Blog behandeln sollte oder könnte. Glaubensfragen im Blog Wollte Jesus uns nur ein langes Wochenende schenken? Was feiern wir da eigentlich? Jesus wollte lediglich Pessach feiern, andere Kulturen feiern vielleicht Frühjahrs-Tagundnachtgleiche. Aber was WIR da letztendlich feiern, bleibt uns selbst überlassen. Ich mag im…

Von Sabiene 3. April 2015 10

Frohe Ostern mit den Coolen Blogbeiträgen 13/15

Hallihallo, dies ist nun kein Aprilscherz, die Coolen Blogbeiträge finden heute bei mir statt, weil die liebe Sandra momentan auf Mallorca weilt. Außer den besten Linktipps meinerseits verpasst sie bei diesem fürchterlichen Wetter auch nicht allzu viel, oder? Dann legen wir mal los mit den: Coolen Blogbeiträgen der Woche 13/1 Bei den letzten Coolen Blogbeiträgen hatte ich bereits einen Artikel vorgestellt, in dem es um eine Abmahnung ging, die eine Bloggerin wegen eines auf Facebook geteilten Bildes erhielt. Viele Blogger kaufen sich bei Fotoagenturen Fotos und Bildlizenzen, sind sich aber nicht bewusst, dass diese Lizenzen nicht für Social Medien gelten. Der Themenfreund rät aus diesem Grund: „Hände weg von Pixelio“ Fotos retuschieren oder so lassen, wie sie sind? Nach den gestochenen HDR-Aufnahmen, an denen man sich langsam sattgesehen hat, kommen anscheinend nun die Foto-Puristen auf den Plan und bearbeiten gar nichts mehr. Die Pixelsophie schreibt dazu und wie ich meine,…

Von Sabiene 1. April 2015 4

Ostern in Wien und ein Osterfest im kalten Schneesturm

Wie ich bereits in meinem Artikel Ostern international und auch sonst überall und mehrfach angedeutet habe, wollte ich mir die Osterbräuche live in Österreich, bzw. Wien anschauen. Aber auch der Österreicher ist schlau genug, sein Ostern in den eigenen vier Wänden zu zelebrieren, besonders dann, wenn das Wetter so schlecht gewesen ist, wie bei unserem Besuch. Schneesturm am Stephansplatz Als wir also an Ostern in Wien fahren, stapften wir flankiert von frierenden Japanern im Schneesturm über den Stephansplatz, Kärntnerstraße und den Graben. Die Japaner haben übrigens auf ihrem Weg in die Donaumetropole noch etliche am Straßenrand winkende Italiener mitgenommen. Zumindest scheint es so, denn es ist erstaunlich, wie reisefreudig dieses Volk aus einem der schönsten Ländern der Welt in den letzten Jahren doch geworden ist! Und wenn man in den touristischen Brennpunkten dieser Stadt (und Wien besteht zumindest im 1. Bezirk nur aus solchen Stellen) weder japanisch noch italienisch zu…

Von Sabiene 4. April 2013 5

Ostern International – Osterbräuche aus aller Welt, die keiner kennt

Heute laufen die Vorbereitungen auf das Osterfest auf Hochtouren! Die Hühner legen im Akkord ihre Eier, die Osterhasen stehen bereits am Start und vielerorts duftet es nach frisch gebackenen Osterlämmchen und Hefezöpfen. In diesem Artikel über Ostern International gehe ich der Frage nach, wie Ostern in anderen Ländern gefeiert wird. Ostern International Australien: In Australien schöpfen Verlobte Wasser aus einem Bach und besprengen sich gegenseitig damit. Dies soll dem künftigen Eheglück sehr förderlich sein. Bulgarien: Hier bewirft man sich gegenseitig mit Ostereiern oder schlägt sie während des Ostergottesdienstes an die Kirchenwand. Ob man dafür rohe oder gekochte Eier verwendet, konnte ich leider nicht recherchieren. England: Die Engländer pflegen die Ostereier eine abschüssige Straße oder einen Hang hinunterkullern zu lassen. Wessen Ei unten heil ankommt, der hat gewonnen. Dieser Brauch erinnert an das ‚Eierscheiben‘, das in Bayern gespielt wird. Finnland: In Erinnerung an den Einzug Jesus‘ in Jerusalem am Palmsonntag schlägt…

Von Sabiene 29. März 2013 8