Schlagwort: Story Pics 2014

Story Pics 2014 ist eine Gemeinschaftsaktion mehrerer Blogger, ähnlich wie das berühmte Schnappwort, bei der für uns eine Geschichte geschrieben wurde

Der Schattenmann in dem Thriller „Der Täter“ von John Katzenbach

Deutschland während des Holocaust. Der Schattenmann, ein Jude und Kollaborateur liefert untergetauchte Juden an die Nazis aus. Nach dem Krieg verschwindet er spurlos. Miami 1995. Der pensionierte Polizist Simon Winter ist des Lebens müde geworden. Eines Abends bittet ihn seine ältliche Nachbarin Sophie Millstein um Hilfe. Die Holocaustüberlebende fürchtet sich vor dem Schattenmann, der angeblich in der jüdischen Gemeinde von Miami aufgetaucht sein soll und sein Unwesen treibt. Als Sophie am nächsten Tag erdrosselt in ihrer Wohnung aufgefunden wird, erwachen in Winter wieder sämtliche Ermittler-Instinkte. Während sein ehemaliger Kollege Walter Robinson und die sexy Staatsanwältin Espy Martinez auf einer falschen Spur in eine Sackgasse geraten, ermittelt Winter auf eigene Faust. Dabei wird er mit einem gefühlskalten Täter konfrontiert, wie es ihn nur in den Kreisen der ehemaligen Nazi-Schergen hat geben können. John Katzenbach Ich spare es mir hier einmal, den US-amerikanischen Thriller-Autor John Katzenbach vorzustellen. Ich habe bereits einige Bücher…

Von Sabiene 15. Juni 2014 19

Willkür bei der Beantragung eines Visums für Russland

Während ihr diesen Artikel lest, werde ich mit dem Mann auf dem Weg zu einer Geschäftsreise nach St. Petersburg sein. Dabei hat es am Anfang der Woche noch sehr schlecht für diese Reise ausgesehen. Denn gemessen an den Schwierigkeiten, die einem die russischen Behörden bei der Beantragung eines Visums machen, scheint die Russische Föderation das beliebteste Einwanderungsland der Welt zu sein. Auf jeden Fall beliebter, als die USA, wo man es mit dem Visum wesentlich einfacher hat. Ein Visum für die Russische Föderation und die Willkür Für ein Visum in die Russische Föderation braucht man folgende Unterlagen: Eine Einladung und Bestätigung des örtlichen Hotels, die uns in perfektem Russisch übermittelt wurde Einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist Ein Passbild, frontal, nicht älter als 6 Monate und ohne Kopfbedeckung. Einen Kontoauszug als Gehaltsnachweis. Eine Auslandskrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30.000 €. Dabei muss man sich von seiner…

Von Sabiene 9. März 2014 21

Emotionen – Die Woche der großen Gefühle mitten in Berlin

„Bei aufkommenden Emotionen bitte hier streicheln“ … Dieses Schild habe ich in den Hackeschen Höfen in Berlin entdeckt. Es stammt von dem Künstler Hans Peter Adamski, einem Vertreter der „Jungen Wilden“. Und es passt sehr gut zu den Ereignissen in der vergangenen Woche. Die Woche der großen Emotionen – besonders in Berlin Angefangen hat das alles mit einem wunderbaren Ausflug mit dem Mann nach Berlin, bei dem ich viel Emotionales erlebt habe. Da erlebte ich Trauer und Schmerz am Mahnmal für die Opfer des Holocaust. Es traf mich die Erkenntnis, dass (m)ein klingelndes Handy im dortigen Informationszentrum doppelt peinlich ist, wenn als Klingelton „Highway to Hell“ genutzt wird. Dann folgte ein geniales Treffen an der Weltzeituhr mit Frau C. und Frau I., beide aus B., einem gemeinsamen Zug durch die Gemeinde, der mir unter anderem ein sehr gefühlsbetontes T-Shirt und gewisse Emotionen am Knie eingebracht haben. Und die Freude, dass…

Von Sabiene 9. Februar 2014 32