Meine Geschichte bei der Blogaktion Story Pic 2014

Im letzten Jahr habe ich euch Woche für Woche mit einem Artikel zu der Blogaktion Story Pics gefoltert, genauer gesagt hattet ihr an 51 Sonntagen das Vergnügen (einmal musste es wegen Krankenhaus ausfallen) meiner Beiträge dazu. Wie schon oft erwähnt,  ging es darum, dass jeder der 38 Teilnehmer möglichst wöchentlich ein Wort mit Bild für eine für ihn persönlich geschriebene Geschichte geliefert hat. Organisiert wurde diese Aktion von Sandra von always-sunny.de, die nicht nur uns 38 Teilnehmer bei Stange gehalten hat, sondern auch noch ein Schreibteam bestehend aus Sabine (Teamworkart), Romy (So is des), Iris (Always-sunny), Winnie (Winnies Welt) und …

Schneekatastrophe und das allerletzte Story Pic

Heute schreibe ich den allerletzten Artikel für Story Pic in meinem ganzen Leben und bin damit ein bisschen spät dran. Schuld daran ist eine nachweihnachtliche Schneekatastrophe auf den Straßen Bayerns. Schneekatastrophe Wie in jedem Jahr haben wir das Weihnachtsfest bei unserer Familie in Oberbayern verbracht und wie so oft hatten wir dort schöne, grüne Weihnachten. Denn das es ausgerechnet am 24. Dezember schneit, ist meteorologisch und golfstromtechnisch selten. Dafür fing es gestern während unserer Rückreise mit der ganzen, blöden weißen Pracht an. Erwartungsgemäß findet man ja immer auf den deutschen Straßen anlässlich des ersten Schneefalls einen nervösen Verkehr vor und …

Pinocchio des Jahres f├╝r die gr├Âbste L├╝ge 2014

Das Ende eines jeden Jahres lebt ja immer von den Jahresrückblicken, die in allen Medien umhergehen. Bei dieser Gelegenheit werden auch gerne noch etliche Superlative bemüht und man kürt den Sportler oder Promi des Jahres.Ich küre nun den Pinocchio des Jahres für die gröbste Lüge 2014. Pinocchio des Jahres 2014 Der Pinocchio des Jahres 2014 für die gröbste Lügengeschichte geht an Francesco Schettino, der 2012 in seiner Eigenschaft als Kapitän der Costa Cordalis Concordia dieses riesige Kreuzfahrtschiff vor der Küste der Mittelmeerinsel Giglio buchstäblich an die Wand (Felsen) gefahren hat. Der braungebrannte Capitano Dilletante (Spiegel), der sämtliche Klischees angefangen von …

Praktizierte Tapferkeit am Beispiel von Samuel Koch

Wahrscheinlich habt ihr euch gestern – wie ich und wie Millionen andere Fernsehzuschauer auch – die letzte Sendung des Fernseh-Urgesteins „Wetten dass …?“ angeschaut. Und natürlich war man schon ein bisschen wehmütig, dass diese samstägliche Familienzusammenführung nach 31 Jahren vorbei ist. Andererseits war man auch froh und dankbar, dass die Schmerzen, die ein gewisser Markus Lanz sich, seinen Gästen und seinem Publikum wegen dieser denkbar schlechten Moderation ein Ende haben wird. Und wenn man einmal ehrlich ist: ein Knaller war dieses Finale nun wirklich nicht! Was mir aber in Erinnerung bleiben wird, war der Auftritt von Samuel Koch. Tapferkeit am …

Burka oder Hidschab – Ganzk├Ârperschleier in Deutschland

Das in Frankreich geltende Burkaverbot ist bereits vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte für rechtens erklärt worden. Nun wird ein ähnliches Verbot in anderen europäischen Ländern, auch in Deutschland diskutiert. Zeit, sich einmal damit auseinander zu setzen. Burka oder Hidschab – Ganzkörperschleier in Deutschland Unter einer Burka versteht man einen Ganzkörperschleier, der tief ins Gesicht hineingezogen die Trägerin nur durch ein Gitternetz blicken lässt. Von der Burka bis zum Hidschab, einem Kopftuch, das lediglich die Haare bedeckt, gibt es verschiedene Abstufungen, wie Nikab, Tschador, Chimar, Al-Amira (Quelle) Während man sich an das Hidschab-Kopftuch so langsam zu gewöhnen scheint, erfüllt uns …

Heldentum in der heutigen Zeit am Beispiel von Tu─č├že A.

Helden aus früheren Epochen waren häufig Tyrannenmörder oder Freiheitskämpfer (wie obiger William Wallace „Braveheart“) und hatten einen Status, den man heute vielleicht als Guerillakämpfer bezeichnen würde. Ein zweifelhaftes Heldentum zeigte sich auch in irgendwelchen Kriegshandlungen, was ich aber mal außen vor lassen möchte. Wir kennen Superhelden, wie Superman, Batmann, Spidermann usw., aber gibt es in der heutigen Zeit im befriedeten Mitteleuropa überhaupt noch einen Bedarf an Helden? Heldentum in der heutigen Zeit am Beispiel von Tuğçe A. Die Geschichte von Tuğçe A. geht im Moment dermaßen durch die Medien, dass ich sie hier eigentlich nicht mehr wiederholen muss: Die junge …

Paralleluniversum und Graffiti – Zur├╝ck aus der Reha

Versprochen: Dies ist das letzte Mal, dass ich etwas über meine Reha schreibe. Ich bin nämlich wieder zurück aus der Anstalt, also kein Insasse mehr, sondern ein Freigänger (kein Ausssasse, Frau Barbara!). Paralleluniversum und Graffiti Der Rückzuck aus dem Paralleluniversum Reha-Klinik bedeutet nun für mich, dass ich nun wieder ein bisschen mehr Arbeit habe und mich nicht mehr so schonen kann. Es bedeutet aber auch gleichzeitig, dass ich nicht mehr in einem ungemütlichen Speisesaal mein Essen zu mir nehmen muss, sondern im Kreise meiner Lieben. Außerdem lebe ich nicht mehr in einem abgewohnten Zimmer, in dem ich auf eine fleckige, …

Soziologische Studien in der Reha

Meine letzte Woche in der Reha ist angebrochen und ich würde am liebsten anfangen, die Stunden zu zählen, bis ich am Mittwoch wieder nach Hause darf. Aber auch, wenn ich diese Klinik als ‚Anstalt‘ bezeichne und die Patienten als ‚Insassen‘, kann ich mich dennoch kaum beschweren. Die Therapien haben mir wirklich viel gebracht, ich habe an Beweglichkeit gewonnen und zugleich an Schmerzen verloren. Und ich war ‚gut untergebracht‘, wie man so schön sagt. Und ich habe viele Menschen kennen gelernt. Soziologische Studien in der Reha So eine Reha-Einrichtung ist ein Panoptikum der unterschiedlichsten Typen und Archetypen, die von einem höheren …