Menschenmengen am Montmartre

Ein Wochenende in Paris

wochenende in paris
Menschenmengen am Montmartre

Für einen Kurztrip, vielleicht sogar an einem verlängerten Wochenende bieten sich ja Städtereisen geradezu an.
Denn in der Regel sind die Metropolen mit dem Flugzeug gut zu erreichen und bieten etliche Möglichkeiten der Unterhaltung und für das obligatorische Shopping, ganz zu schweigen von dem kulturellen Angebot durch die Menge an Museen und Galerien.

Aber leider sind solche Reisen verhältnismäßig teuer.

Die teuersten Städte für Touristen

Dabei kommt es natürlich darauf an, in welcher Stadt man sein Wochenende verbringen möchte.
Denn ein Aufenthalt in Warschau dürfte wesentlich günstiger sein, als in Wien.
Damit verglichen sind dann die Preise in London oder Paris geradezu astronomisch.
Die für die Touristen teuersten Städte liegen aber in Skandinavien und das laut einer Aufzählung hier Oslo der Spitzenreiter ist, kann ich nur bestätigen.

Demgegenüber könnten z.B. die Hotelkosten in Paris bald als Schnäppchen durchgehen – wenn man weiß, wo.

Wie wir bei unserer Silvesterreise festgestellt haben, gibt es in den Außenbezirken sehr günstige und gute Hotels zu finden und das gilt im Übrigen auch für die Gastronomie.
Ein großer Nachteil ist aber, dass gerade in der Seine-Metropole diese Stadteile  sehr heruntergekommen sein können. Außerdem muss man für seinen Tagesplan die Anfahrt in die City mit einkalkulieren, sowie den Umstand, dass man sich nicht zwischendurch im Hotelzimmer entspannen kann.
Und wenn ich als Frau alleine in einer Stadt unterwegs bin, kann mir etwas Schöneres vorstellen, als nach Einbruch der Dunkelheit mit wunden Füßen eine Metro zu suchen, die mich in meine Unterkunft bringen soll.

Preise vergleichen

Gerade bei Städtereisen lohnt sich ein Preisvergleich besonders.

Denn die großen Hotels und Hotelketten, die unter der Woche hauptsächlich von Geschäftsreisenden frequentiert werden, bieten am Wochenende und an Feiertagen günstige Preise an.
Ich glaube, dass sich inzwischen die meisten Leute im Internet umschauen und mit etwas Geduld ein wundervolles Wochenende in Paris mit allen Schikanen zu einem günstigen Preis finden werden.
Manchmal haben solche Angebote sogar noch spezielle Arrangements in Bezug auf den Service oder die Anreise per Flugzeug oder Bahn.

Fazit:

Eine Städtereise kann oft mehr auf das Budget schlagen, als der große Sommerurlaub.
Aber wer es geschickt anstellt, findet auch in Paris ein Reiseschnäppchen.
Und wenn er ganz viel Glück hat, vielleicht sogar in Oslo oder Stockholm!

Foto: Menschenmengen am Neujahrstag vor der Sacré Cæur auf dem Montmartre in Paris ©Sabienes.de
Text: Ein Wochenende in Paris ©Sabienes.de

5 Gedanken zu “Ein Wochenende in Paris

  1. Ich bin kommendes Wochenende in Paris, und bin im Hotel Magellan untergekommen, was ein 3 Sterne Hotel, aber mit vielen guten Bewertungen, recht zentral und Fußläufig zum Arc de Triumph gelegen ist. Ich finde es immer doof, wenn man in einer Stadt Urlaub macht und dann, bevor der Abend richtig anfängt, durch die halbe Stadt cruisen muss. Früher habe ich das aufgrund des Preises auch oft gemacht. Heute schwenke ich bei zu hohen Preisen um. Sehr empfehlenswert ist AirBnB, eine Vermittlungsstelle für Privatunterkünfte. In Berlin habe ich so zu Messezeiten ein super tolles Zimmer für 4 Tage für 120 Euro bekommen.

  2. Das mit Paris kann ich bestätigen. Ich war im letzten Sommer für 4 Tage mit meiner Tochter dort. Sie hatte die Reise komplett als Geschenk geplant und sich wirklich viel Mühe gemacht vorab im Internet sehr viel zu vergleichen und zu buchen. So kamen wir zu zeitlich und preislich ganz individuellen Flügen und einem günstigen Hotel mit lauschigem Hinterhof mitten im 15. Arrond. und 5 Minuten zur Metro, mit der man in einer Viertelstunde am Eiffelturm war. Auch bei Tickets für Museen und sogar den Nahverkehr hatte sie im Netz verbilligt vorgesorgt und man musste nicht an der Kasse anstehen.

Schreibe einen Kommentar

Ich muss dich darauf hinweisen, dass diese Seite - wie so viele andere auch, Cookies verwendet. Es passiert aber nix Schlimmes ;-) Mehr darüber

Diese Webseite erlaubt das Setzen von Cookies, um eine bestmögliche Anzeige im Browser zu gewährleisten. Wenn du fortfährst, auf dieser Seite zu lesen, ohne dass du für dich diese Einstellungen änderst oder auf "OK" klickst, stimmst du dem automatisch zu.

Schließen (weg damit)