Fotografie

Zarte Metzger und das Metzger Museum in Büdingen

Zarte Metzger im Metzger Museum Büdingen
Metzger Museum in Büdingen

Bislang hatte ich dieses Problem noch nie, aber für die heutige Ausgabe von Story Pics musste ich lange nach einem passenden Wort suchen.
Geholfen hat mir diesmal ein Blick in mein umfangreiches Fotoarchiv. Dort fand ich obiges Foto von dem Metzger Museum in Büdingen.

Zarte Metzger

Ich habe dieses Museum nicht besucht und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass mich die Exponate einer solchen Sammlung groß interessieren würden.
Denn ich esse ja keine Tiere.
Ich esse Steak, Hackfleisch und Bratwurst!
Und dies ganz ordentlich.
Mit den Metzgern, Schlachtern, Fleischhauern habe ich es nicht so, es wäre auch nie ein Berufswunsch von mir gewesen. Wenn, dann wäre ich eher ein „Zarter Metzger“ geworden – falls jemand von euch die hessische Gruppe Badesalz kennt (und mag).

Gemetzel

Der Begriff Metzger im oben genannten Museum brachte mich auf das Wort

Gemetzel

das ich gerne in meinem Krimi verwendet haben möchte.
Ja, ich will Action haben, ich will Blut sehen!
Ich will einen ganz gemeinen, grausamen Mord!
(Danke nein, ich brauche keine Hilfe, mir geht es gut)

Story Pics 2014

Zwischendurch erkläre ich mal wieder, um was es hier überhaupt geht.
Bei der Bloggeraktion Story Pics beteiligen sich 40 Blogger, die wöchentlich (oder seltener) ein Foto mit einem Wort posten. Aus den Wörtern wird von einem Schreibteam bestehend aus Sabine, Romy, Iris, Peggy, Svenja, Winnie und Sandra für jeden Teilnehmer eine Geschichte geschrieben. (Die Fotos sind eigentlich gar nicht relevant, wir machen das nur, damit es besser aussieht)
Das Spannende daran ist, dass wir Teilnehmer gar nicht wissen, wie der Verlauf der Geschichte ist und praktisch gar nichts beeinflussen können. Ich weiß also nicht, ob das Wort Gemetzel nun wirklich im Zusammenhang mit einem Mord fallen wird.
Sandra, die Initiatorin der ganzen Aktion spendet übrigens für jedes gefallene Wort 5 Cent an die Adra-Stiftung, was sehr nett von ihr ist!

Logo Story Pics 2014Zur Übersicht die bisher gefallenen Wörter:

Aufbruch, fremd, unerkannt, Grausamkeit, Treffen, Gefühl, Markierung, flüchten, Talisman, Willkür, Goldkettchenträger, Feuerpause, Kommissar, Gefängnisfraß, Geständnis, Killerviren

Foto: Metzger Museum in Büdingen ©Sabienes
Text: Zarte Metzger und das Metger Museum in Büdingen ©Sabienes

P.S.: Bis zum 30. April habt ihr noch im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude die Chance, 1 von 2 Büchern zu gewinnen. Falls ihr noch nicht mitgemacht habt, schaut doch mal HIER vorbei!

29 Gedanken zu „Zarte Metzger und das Metzger Museum in Büdingen

  1. Mir war bisher gar nicht so klar, dass Gemetzel natürlich von Metzger kommt. Zu leicht vergisst man, was sich hinter dem leckern Braten oder anderem Fleisch auf dem Teller verbirgt.
    LG Iris

    1. @Iris: Ich habe jetzt extra nach „metzeln“ gegoogelt und die beiden Wörter haben tatsächlich den gleichen Wortstamm aus dem Lateinischen.
      Man hat beim Essen wirklich den Bezug zum Tier verloren. Sonst müsste ich Vegetarier werden.

      LG
      Sabienes

  2. „Zarter Metzger“ ist gut. Ich stelle mir gerade vor, wie ein rotgesichtiger dickfingriger Metzger mit rotweißgestreiftem Hemd und Lederschürze die zu schlachtende Sau zärtlich in den Schlaf streichelt, um ihr dann hinterrücks mit dem Bolzenschussgerät den Garaus zu machen…

  3. Also ich hab jetzt auch erstmal überlegt, was du mit *zartem Metzger* wohl meinen könntest, als ich deinen Beitrag bei Sunny gelesen habe … war auch erstmal dabei mir vorzustellen wie einer die Kuh zu Tode streichelt und dann zerlegt *looool*… aber gut … war auch klar, dass da was anderes dahinter steckt ;)

    Immer wieder interessant … aber Gemetzel find ich gut, und das darf dann auch so richtig blutig sein, das hat was *lach*. Bin gespannt, ob es auch so umgesetzt wird.

    LG und einen schönen Sonntag

    1. @Bibilotta: Im hessischen Raum gibt oder gab es ein Comedy-Duo namens Badesalz. Und ein Album von denen heißt „Zarte Metzger“ und der dazugehörige Sketch geht so, dass die Metzger nach einer Indienreise nur noch Mantren singen, statt Würste zu machen.
      Ich könnte mich über sowas weglachen …
      :-)
      LG
      Sabienes

  4. Gut das du noch erklärt hast – wenn du als zarter Metzger meinst.. kenne ich nämlich nicht die Gruppe.
    Ein Gemezel in einer Fleischerei… gut das wollen wir hier lieber nicht sehen – da ist das Schild schon schöner.
    lg

  5. zarte metzger? öhm ja irgendwie merkwürdige kombi.
    aber dein gemetzel finde ich super! da hätte ich sogar ein passendes bild zu, aber nicht so wie man erstmal denkt :D
    das sieht alles viel brutaler aus wie es ist, wir haben nämlich kürbisse ausgehölt und da sah der tisch wirklich aus wie nach einem gemetzel

  6. Ich habe einen Bekannten, der Zerleger ist und beneide ihn um seinen Job mal so gar nicht! Auch das Museeum würde mich jetzt nicht wirklich ansprechen, allerdings frage ich mich, wofür es alles Museen gibt!? Ich will auch ein Museeum für meinen Berufsstand haben ;)

    LG Romy

  7. Liebe Sabiene,
    warum soll man nicht auch mal ein Metzger-Museum besuchen. Ich wäre da schon interessiert, einfach nur so! ;-)
    Tolles StortyWort und das Schild finde ich Klasse.
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

  8. Hallo Sabine,

    :-D mein kleiner blutgieriger Blogger. Apropos Gemetzel, hast du die Verfilmung des Stücks mit Christoph Waltz gesehen. Herrlichster schwarzer Humor, der war sooo klasse!!!

    Liebe Grüße
    Sandra

  9. Ich kann mir auch nicht vorstellen, was man alles in einem Metzger-Museum ausstellt außer einigen Gerätschaften, wie Messer, Fleischwolf usw.
    Vielleicht haben die konservierte Fleischstücke? *ggg*
    Deine Idee und das Wort finde ich total klasse.
    LG,
    Thea

    1. @Barbara: Hatte Barilla nicht einen Skandal vor ein paar Jahren?
      Solltest du mal nach Ulm kommen, dann schau dir das dortige Brotmuseum an. Das ist wirklich interessant!
      LG
      Sabienes

  10. Jawollja, Gemetzel will ich auch lesen. Oder Angriff der Killerviren, oder grauselige Grausamkeiten während der Gefängnisfraß serviert wird Her damit ihr Autorinnen :-))
    Hast du tolle Wörter!

    LG

    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.